Digitales Passfoto für Babys

Digitales Passfoto für Babys

Bereiten Sie ein perfektes Dokumenten-Foto vor, welches garantiert gültig ist

Was erhalten Sie?

Sie sparen Zeit und Geld - machen Sie bequem von Zuhause aus ein Foto für Ihre Dokumente

Bequemlichkeit
Digitalfoto in wenigen Sekunden bereit oder Lieferung des ausgedruckten Fotos zu Ihnen nach Hause
Professioneller Service
Innerhalb von 7 Jahren haben über 1.000.000 Menschen unsere Dienste in Anspruch genommen.
Akzeptanzgarantie
Wenn Ihr Foto von den Behörden abgelehnt wird, erstatten wir Ihnen das Doppelte des von Ihnen gezahlten Preises
Zufriedenheitsgarantie
Machen Sie so viele Fotos, wie Sie möchten - Sie zahlen nur, wenn Sie zufrieden sind

Was schreiben unsere Kunden über uns?

Die Meinungen stammen aus unseren Umfragen zur Kundenzufriedenheit.

Andy

Super schneller und freundlicher Kundenkontakt. Bin sehr zufrieden mit meinem Passbild für unser Baby. Service würde ich 100% weiterempfehlen und selber wieder nutzen.

Eddi Felix L.

Getestet und funktioniert für private Zwecke um schnell Foto zu machen prima vor allem spart man so den Fotograf

iblame her

Ich bin begeistert! Super easy und schnell! Endlich keine "komischen Momente" mehr beim Fotografen 😂

National Geographic
Forbes
Puls Biznesu
Glamour

Machen Sie ein Passbild mit der Hilfe unserer online-Dienstleistung

Biometrisches Passbild Baby
Größe
Breite: 35 mm
Höhe: 45 mm
Auflösung
600 dpi
Bild-Definitionen
  • Kopfhöhe: 34.5 mm
  • Oberer Teil des Fotos bis zu den Haaren: 3 mm
Ist es geeignet für eine Online-Einreichung?
Ja
Ist es druckbar?
Ja
Hintergrundfarbe

Wie mache ich ein Foto?

Abstand zwischen Körper und Kamera
1
Abstand zwischen Körper und Kamera
Körperhaltung: Gerade
Körperhaltung: Gerade
2
Körperhaltung: Gerade
Gleichmäßige Beleuchtung auf beiden Seiten des Gesichts
Gleichmäßige Beleuchtung auf beiden Seiten des Gesichts
3
Gleichmäßige Beleuchtung auf beiden Seiten des Gesichts

Passfotos für Babys

Wenn Sie außerhalb von Deutschland reisen, versichern Sie sich, dass auch Ihr Baby Passbilder besitzt. Für Baby-Passfotos gelten weniger strenge Anforderungen, weil sie schwer zu fotografieren sind. Trotzdem müssen einige Regeln respektiert werden, damit das Lichtbild von der zuständigen Behörde akzeptiert wird. Zur Beantragung und Erstellung des Reisepasses muss man zum nächstgelegenen zuständigen Rathaus oder Bürgerbüro gehen, in der Gemeinde, in der der Hauptwohnsitz des Babys ist. Für die Beantragung des Reisepasses muss der Kinderausweis oder die Geburtsurkunde sowie ein aktuelles biometrisches Lichtbild mitgebracht werden.

Passbild für Kinder

Bei Kindern unter 10 Jahren gelten weniger strenge Vorgaben, was das biometrische Passfoto betrifft, als bei einem Erwachsenen. Folgende Abweichungen sind bei der Gesichtshöhe und im Augenbereich zulässig:

  • Die Gesichtshöhe muss zwischen 50 und 80 % des Fotos einnehmen (22 - 36 mm von der Kinnspitze bis zum oberen Kopfende)
  • Kopfbedeckungen sind bei Kindern nicht erlaubt
  • Es dürfen sich keine weiteren Gegenstände (Kuscheltiere, Spielzeug, andere Person) auf dem Foto befinden
  • Das Kind muss direkt in die Kamera blicken. Vergewissern Sie sich, dass die Augen nicht durch Haare oder Brillengestelle verdeckt werden
  • Neutraler Hintergrund ohne Schatten oder Muster
  • Bildgröße: 35 x 45 mm

Passbild für Babys und Kleinkinder

Genau wie bei den Fotos für Kinder, gelten bei den Passbildern für Babys und Kleinkinder weniger strenge Anforderungen.

Am einfachsten ist es dann das Baby im Liegen und von oben zu fotografieren. Am besten benutzen Sie dafür weiße Bettlaken oder Tischdecken, da der Hintergrund neutral sein muss.

Bei Babys und Kleinkinder, die nicht älter als 6 Jahre sind, sind Abweichungen in der Kopfhaltung (nicht was die Frontalaufnahme betrifft), im Gesichtsausdruck und Blickrichtung zulässig.

Wie besorgt man ein biometrisches Passbild Baby schnell und mühelos?

Einer der Vorteile der heutigen Technologie ist die Tatsache, dass Sie gewöhnliche Dinge online erledigen können. Sie können nun biometrische Passbilder selber machen, so dass Sie keine Zeit mehr in einer Studiokabine verschwenden müssen, um schlussendlich nicht mit dem aufgenommenen Bild zufrieden zu sein. Dank unserer modernen Technologie können Sie mühelos von Zuhause ein Passbild für den Reisepass oder Ausweis Ihres Babys machen und müssen dieses dann nur auf unserer Webseite hochladen. Einfach, nicht wahr? Unser Passbild Generator wir dafür sorgen, dass es die gesetzlichen Anforderungen respektiert.

Biometrisches Passbild Baby Anforderungen?

Um von der zuständigen Behörde angenommen zu werden, muss das Passbild Ihres Babys einige Anforderungen erfüllen:

  • Augen müssen offen sein, müssen aber nicht direkt in die Kamera schauen
  • Auf dem Foto dürfen sich keine anderen Objekte oder Personen befinden, darunter: Spielzeug, Hände, Schnuller, Decken usw.
  • Eine Frontalaufnahme des Babys sowie ein einfarbiger, weißer bis grauer Bildhintergrund ist wichtig.
  • Die Fotos müssen gut beleuchtet sein, scharf sein und keine digitalen Veränderungen aufweisen.
  • Das Gesicht muss nicht zentriert auf dem Foto sein

Warum sollten Sie das Foto online machen?

Geld, Zeit und Geduld - das sind die Dinge, die Sie sparen können, wenn Sie sich dafür entscheiden, ein Passfoto online zu machen. Die meisten Fotostudios oder Fotokabinen verlangen zu viel (12,50 Euro für vier Passbilder und bis zu 20 Euro für sechs Bilder), die oft schlecht aussehen. Keine Sorge, wenn Sie sich dafür entscheiden, ein biometrisches Passbild zu Hause zu machen, haben Sie neben den oben aufgeführten Vorteilen noch viele weitere Vorteile.

Welche Fehler sollten Sie vermeiden, wenn Sie zu Hause ein Foto für den Reisepass Ihres Kindes machen?

Kopfhaltung

Die Kopfhaltung soll gerade sein, das heißt, nicht geneigt, gedreht oder gekippt. Für das Passbild von Kindern soll also eine Frontalaufnahme gemacht werden.

Kopfbedeckung

Obwohl bei Erwachsenen eine Kopfbedeckung wegen religiösen Gründen erlaubt ist, ist das bei Kindern nicht der Fall.

Gegenstand im Bild

Es dürfen sich keine Gegenstände auf dem Passfoto befinden, das heißt, keine Schnuller, Spielzeug oder eine andere Person.

Zweite Person im Hintergrund

Egal wie jung oder alt das Kind ist, darf keine zweite Person im Hintergrund des Fotos zu sehen sein.

Welche Vorteile haben Sie, wenn Sie unseren Online-Passfoto Service nutzen?

Ist es nicht wunderbar, von zu Hause aus stressfrei ein Passfoto machen zu können? Sie haben sich dafür entschieden, unseren Service zu benutzen, um ein biometrisches Passbild zu erhalten? Super! Hier sind einige Vorteile unseres Services:

  • Sie können das Passbild für den Reisepass oder Ausweis Ihres Babys machen, wann und wie Sie wollen.
  • Nach jeder Aufnahme erhalten Sie eine kostenlose Vorschau des zugeschnittenen biometrischen Passbildes Ihres Baby.
  • Sobald Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, können Sie die digitale Version herunterladen und in jedem Geschäft ausdrucken.
  • Sie können eine unserer Vorlagen verwenden, oder Sie können sie selbst, mit etwas zusätzlichem Aufwand Ihrerseits, erstellen.
  • Es spielt keine Rolle, ob Sie in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen oder Holstein leben. Alles wird online gemacht.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

💡 Wie mache ich ein biometrisches Passfoto für mein Baby?

Es ist ein sehr einfacher Prozess. Sie können unsere Anwendung oder Webseite nutzen. Machen Sie so viele Fotos von Ihrem Baby wie Sie möchten und wählen Sie das Beste aus. Dann laden Sie das Foto auf unserer Webseite hoch und wir sorgen dafür, dass es die gesetzlichen Anforderungen respektiert. In nur wenigen Sekunden erhalten Sie ein professionelles Foto und müssen es dann nur ausdrucken.

💡 Was kosten Passbilder für Kinder?

Wenn Sie das Foto in einem Fotostudio machen, kosten vier Passbilder 12,50 Euro und sechs können bis zu 20 Euro kosten. Wenn Sie unseren Service benutzen, bezahlen Sie nur 4,61 Euro und können so eine Stange Geld sparen.

💡 Wann braucht man einen Kinderreisepass?

Einen Reisepass brauchen Ihre Kinder dann, wenn Sie vorhaben außerhalb der EU zu reisen. In europäischen Ländern reicht meistens schon ein Personalausweis aus. Es kann jedoch nicht schaden, wenn Ihr Kind sowohl einen Personalausweis, wie auch einen Reisepass besitzt.

Ein Kinderreisepass wird in den meisten Behörden sofort ausgestellt, wenn alle erforderlichen Unterlagen vorgelegt werden. Damit aber auch sicher alles klappt, sollten Sie am Besten den Reisepass schon acht Wochen vor Ihrer Reise beantragen.

Es ist wirklich schwierig ein Passfoto von einem Baby zu machen, weil sie sich ständig bewegen und oft auch weinen. Wir haben jedoch ein paar Tipps, um mühelos ein gutes Foto zu machen:

  • Versuchen Sie das Foto dann zu machen, wenn das Baby gut geschlafen hat und gefüttert ist, damit es gut drauf ist.
  • Bitten Sie eine andere Person um Hilfe mit dem Fotoshooting.
  • Legt das Baby auf eine einfarbige weiße, hellgraue oder eben helle Decke.
  • Lenken Sie die Aufmerksamkeit des Babys mit seinem Lieblingstiere, damit es geradewegs in die Kamera schaut.
  • Fotografiert den Oberkörper.

Das Passbild muss gewisse Anforderungen respektieren, damit es von der zuständigen Behörde akzeptiert wird:

  • Die Größe des Fotos ist gesetzlich geregelt und beträgt 3,5 x 4,5 cm
  • Es muss natürlich scharf sein, vor einem gut ausgeleuchteten und neutralen Hintergrund aufgenommen werden
  • Es dürfen keine Gegenstände (z.B Schnuller, Kuscheltiere, usw.) oder andere Personen auf dem Passfoto zu sehen sein

Babys und Kleinkinder, die jünger als 6 Jahre sind, müssen nicht direkt in die Kamera blicken. Es muss jedoch eine Frontalaufnahme für das Passfoto gemacht werden.

Ein Kinderreisepass sieht im Allgemeinen genauso aus wie ein regulärer Reisepass. Das Einzige, was anders ist, ist der Schriftzug auf dem Deckblatt. Im Gegensatz zum regulären Reisepasses, ist der Kinderreisepass nur 6 Jahre gültig und kann, vor Ablauf der Gültigkeitsdauer, bis zum 12. Geburtstag verlängert werden.

Im Gegensatz zum regulären Reisepass enthält ein Kinderreisepass keinen elektronischen Chip. Bei Kindern, die jünger als 5 sind, ist keine Prüfung der Biometrietauglichkeit erforderlich. Einige Anforderungen müssen trotzdem respektiert werden.

Die Größe des Fotos ist gesetzlich geregelt und beträgt 3,5 x 4,5 cm. Ein größeres oder kleineres Passfoto wird von der zuständigen Behörde nicht angenommen.

Das hängt natürlich davon ab, wohin Sie reisen möchten. In den meisten europäischen Ländern reicht ein Personalausweis aus zur Identifikation des Kindes. Möchten Sie jedoch außerhalb der EU reisen, egal wie jung oder alt das Kind ist, wird es einen gültigen Reisepass benötigen.

Pflicht auch für die Kleinsten: In Deutschland werden Reisepässe an Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ausgestellt. Der Kinderreisepass enthält kein Chip, wollen Sie also zum Beispiel in die USA reisen, ist es womöglich besser einen ePass für Ihr Kind zu machen. Dieser ermöglicht auch Kindern eine visumfreie Einreise in Länder, die einen Kinderreisepass ablehnen oder vom visumfreien Verkehr ausgenommen haben.

In der Regel wird ein Kinderreisepass, wenn alle notwendigen Unterlagen vorhanden sind, sofort ausgestellt.

Beide Dokumente werden benutzt, um die Identifikation des Kindes zu verifizieren.

Für das Reisen außerhalb der EU ist jedoch ein Kinderreisepass nötig.

Das Passfoto soll aktuell sein, das heißt, wenn Sie den Reisepass Ihres Kindes verlängern lassen wollen, müssen Sie ein neues Lichtbild mitbringen.

Das hängt von Ihrem Reiseziel ab: Wenn Sie innerhalb der EU reisen, reicht ein Personalausweis in den meisten Fällen aus. Wollen Sie jedoch außerhalb der EU reisen muss Ihr Kind einen gültigen Reisepass haben.

Ob ein Kinderreisepass notwendig ist, ist von Ihrem Reiseziel abhängig. Natürlich ist es sicherer mit einem Kinderreisepass zu reisen, da dieses ein weltweit anerkanntes Dokument ist (Ausnahme: Amerika, Australien und einige afrikanische Länder). In einigen Ländern reicht der Personalausweis leider auch nicht immer aus.

Wenn Sie sicher reisen möchten ist ein regulärer Reisepass die beste Lösung. Dieses kann auch für Kinder unter 12 Jahren beantragt werden.

Ein Kinderreisepass ist 6 Jahre gültig und kann, vor Ablauf der Gültigkeitsdauer, bis Ende des 12. Lebensjahres verlängert werden. Bei erstmaliger Beantragung des Kinderreisepasses erheben sich die Kosten auf 13 Euro. Wenn Sie Ihr Dokument verlängern lassen möchten müssen Sie zusätzlich 6 Euro bezahlen.

Einige Unterlagen müssen Sie bei sich haben, um einen Reisepass für Ihr Kind machen zu können:

  • Aktuelles biometrisches Foto des Kindes (35 x 45 mm). Nehmen Sie vorsorglich zwei Bilder mit, da einige Gemeinde zwei Lichtbilder verlangen.
  • Personalausweis oder Reisepass der sorgeberechtigten Personen.
  • Zustimmungserklärung des abwesenden Elternteils (falls erforderlich)
  • Geburtsurkunde oder alter Kinderreisepass
  • bei alleine Sorgeberechtigten: Sorgerechtsnachweis oder eine schriftliche Erklärung über das alleinige Sorgerecht.

Wichtig ist: Ihr Kind muss die deutsche Staatsbürgerschaft und einen festen Wohnsitz im Antragsort haben.

Kinder, die jünger als 6 sind, dürfen ihren Reisepass nicht unterschreiben. Außerdem werden seine Fingerabdrücke nicht gespeichert. Kinder zwischen sechs und 10 Jahren können, müssen aber nicht, den Reisepass unterschreiben. Das Unterschreiben ist erst ab dem 10. Lebensjahr ein Muss.

Wenn der Kinderreisepass abgelaufen ist, müssen Sie einen neuen bei der zuständigen Behörde beantragen. In dem Fall müssen Sie alle notwendigen Unterlagen mitbringen und 13 Euro bezahlen.

Bis zum 24. Lebensjahr kostet ein Reisepass 37,50 Euro und ist 6 Jahre lang gültig. Ab dem 24. Lebensjahr wird der Reisepass etwas teurer, nämlich 59 Euro, ist aber dann 10 Jahre lang gültig.

Über das Dokument

Kinderreisepass

Genau wie jeder Erwachsene auch benötigt ein Kind einen Reisepass, um außerhalb der EU reisen zu können. In Deutschland, wird dieses Dokument in der Regel für Kinder unter 12 Jahren ausgestellt.

Wie beantrage ich einen Kinderreisepass?

Ein Reisepass ist ein weltweit gültiges Dokument, welches Sie, der gesetzliche Vertreter des Kindes, persönlich beantragen müssen. Wichtig ist, dass Sie Ihr Kind mitnehmen müssen, da seine Identität geprüft werden muss.

Den Antrag können Sie an verschiedenen Stellen stellen:

  • In der Gemeinde- oder Stadtverwaltung, in der Sie leben
  • In der Verwaltungsgemeinschaft oder Gemeinde, die für Ihren Wohnort zuständig ist
  • Wenn Sie einen validen Grund haben, können Sie den Kinderreisepass auch bei einer Passbehörde in einem anderen Bezirk machen.
  • Sollten Sie sich im Ausland befinden oder leben, sollen Sie den Antrag bei der Auslandsvertretung, in deren Bezirk Sie sich gewöhnlich aufhalten, machen.

Einige Unterlagen müssen Sie bei sich haben, um einen Reisepass für Ihr Kind machen zu können:

  • Aktuelles biometrisches Foto des Kindes (35 x 45 mm). Nehmen Sie vorsorglich zwei Bilder mit, da einige Gemeinde zwei Lichtbilder verlangen.
  • Personalausweis oder Reisepass der sorgeberechtigten Personen.
  • Zustimmungserklärung des abwesenden Elternteils (falls erforderlich)
  • Geburtsurkunde oder alter Kinderreisepass
  • bei alleine Sorgeberechtigten: Sorgerechtsnachweis oder eine schriftliche Erklärung über das alleinige Sorgerecht.

Wichtig ist: Ihr Kind muss die deutsche Staatsbürgerschaft und einen festen Wohnsitz im Antragsort haben.

Was kostet ein Reisepass für ein Kind?

Ein Kinderreisepass wird in den meisten Behörden sofort ausgestellt, wenn alle erforderlichen Unterlagen vorgelegt werden und die Kosten belaufen sich auf 13 Euro. Im Gegensatz zu einem “richtigen” Reisepass, kann der Kinderreisepass verlängert werden, dann sind 6 Euro fällig.

Vollmacht zur Beantragung eines Kinderreisepasses

Wussten Sie, dass zur Antragsstellung des Kinderreisepasses sowohl das Kind, wie auch beide Erziehungsberechtigten vor Ort sein müssen? Sollte das nicht möglich sein, muss eine Kinderreisepass Vollmacht vorgelegt werden.

Einige wichtige Daten müssen in so einer Vollmacht enthalten sein, damit diese von der zuständigen Behörde akzeptiert wird:

  • Name und Vorname des Vollmachtgebers
  • Daten mit Geburtsdatum des Kindes
  • Erklärung, damit die Beantragung oder Abholung des Kinderreisepasses ohne die Anwesenheit von einem der Erziehungsberechtigten möglich ist
  • Sehr wichtig: die Unterschrift des Vollmachtgebers

Machen Sie sich keine Sorgen, Sie müssen sich dafür nicht viel Aufwand nehmen. Heute können Sie problemlos Mustervorlagen für die Vollmacht für den Kinderreisepass online finden.

Wie kann man einen Reisepass für ein Kind verlängern?

Im Gegensatz zu den “richtigen” Reisepässen, können Kinderreisepässe verlängert werden und das bis höchstens zu einem Alter von 12 Jahren. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass ein Kinderreisepass nur vor Ablauf der Gültigkeitsdauer verlängert werden kann. Sollte die Gültigkeitsdauer abgelaufen sein, dann müssen Sie den Reisepass für Ihr Kind neu ausstellen lassen.

Die Verlängerung des Reisepasses müssen Sie als Sorgeberechtigter persönlich bei der Passbehörde oder einer anderen zuständigen Stellen machen. Ihr Kind muss dafür anwesend sein.

Um den Kinderreisepass verlängern lassen zu können, müssen Sie einige Unterlagen mitbringen:

  • Personalausweis oder Reisepass der Sorgeberechtigten
  • aktuelles Lichtbild (35 x 45 mm) des Kindes
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Falls erforderlich: die Zustimmungserklärung des anderen Sorgeberechtigten oder Negativbescheinigung vom zuständigen Jugendamt

Neben dem Lichtbild werden auch Angaben zur Größe des Kindes korrigiert. Die Kosten der Verlängerung des Kinderreisepasses belaufen sich auf 6 Euro.

Vorläufiger Reisepass für ein Kind

In Deutschland besteht die Möglichkeit einen vorläufigen Reisepass als kurzfristiger Passersatz zu haben. Der Antrag für ein solches Dokument kann bei der zuständigen Passbehörde gemacht werden.

Sie müssen jedoch nachweisen können, zum Beispiel mittels eines Flugtickets, dass die Ausstellung eines normales Kinderreisepasses oder eines Expresspasses nicht rechtzeitig möglich ist.

Wie lange ist ein Kinderreisepass gültig?

Ein Kinderreisepass ist insgesamt 6 Jahre lang gültig und kann einmal, nur vor Ablauf der Gültigkeit, um 6 Jahre verlängert werden.

Reisepass für Kleinkinder und Babys

Seit 2012 ist es nicht mehr möglich Kinder im Reisepass der Eltern eintragen zu lassen, das heißt, auch Babys und Kleinkinder benötigen einen gültigen Reisepass, wenn sie außerhalb der EU reisen möchten.

War diese Information hilfreich?

Bewertung: 4.75 - Anzahl der Stimmen: 48