Biometrisches Passbild Generator

Bereiten Sie ein perfektes biometrisches Passbild vor, welches garantiert gültig ist

1M+
Ausweisfotos, aufgenommen mit
unserem Service
200%
Akzeptanzgarantie
Biometrisches Passbild Generator
1M+
Ausweisfotos, aufgenommen mit
unserem Service
200%
Akzeptanzgarantie

Wie funktioniert es?

Perfektes biometrisches Foto innerhalb von 3 Minuten.
Einfach und clever!
Machen Sie oder laden Sie ein Foto hoch
Machen Sie oder laden Sie ein Foto hoch
Das ist das Einzige, was Sie tun müssen. Machen Sie ein Foto oder laden Sie eines hoch — wir kümmern uns um den Rest.
Die KI-gestützte Software passt das Foto an
Die KI-gestützte Software passt das Foto an
Die künstliche Intelligenz überprüft Ihr Foto, schneidet es auf die richtige Größe zu und entfernt den Hintergrund.
Expertenüberprüfung
Expertenüberprüfung
Unser Fotoexperte wird noch zusätzlich kontrollieren, ob Ihr Foto den offiziellen Anforderungen entspricht.
Digitales Foto oder Fotoabzüge
Digitales Foto oder Fotoabzüge
Sie können die digitale Version herunterladen und physische Abzüge bestellen. Diese schicken wir Ihnen innerhalb von 2-3 Tagen zu. Die Lieferung ist kostenlos!

Warum?

Nahmen Sie bequem ein biometrisches Foto auf, ohne das Haus zu verlassen
Sie sparen Zeit und Geld
Bequemlichkeit
Verschwenden Sie keine Zeit, Mühe oder Geld. Sie können Ihr Passfoto machen, ohne das Haus zu verlassen.
Professioneller Service
über 1 Mio. Kunden haben unseren Service in den letzten 10 Jahren genutzt. Unsere Foto-Experten stehen Ihnen 24/7 zur Verfügung.
Akzeptanzgarantie
Wir garantieren Ihren, dass Ihr Passfoto von den offiziellen Behörden akzeptiert wird. Falls nicht, erstatten wir Ihnen 200 % des Kaufpreises zurück!
Zufriedenheitsgarantie
Nehmen Sie so viele Fotos auf, wie Sie möchten — Sie zahlen nur, wenn Sie zufrieden sind.

Wie macht man ein Foto?

Es war noch nie so einfach, ein Foto für Ihren Ausweis zu machen.
Folgen Sie den einfachen Anleitungen, um ein perfektes Ausweisfoto zu machen.
1
Abstand zwischen Körper und Kamera
Der Abstand zwischen Kamera und Gesicht sollte 40 cm betragen. Am besten bitten Sie eine andere Person, das Foto aufzunehmen.
2
Körperhaltung: Gerade
Stellen Sie sich direkt vor die Kamera, sodass sich die Linse auf Augenhöhe befindet. Nehmen Sie einen neutralen Gesichtsausdruck ein.
3
Beleuchtung
Stellen Sie sich mit dem Gesicht zur Lichtquelle, zum Beispiel ein geöffnetes Fenster. Über den Hintergrund müssen Sie sich keine Gedanken machen, dieser wird entfernt.

Biometrisches Passbild - Format und Standards

ᐅ Biometrisches Passbild Generator - Foto für den deutschen Reisepass online
Größe
Breite: 35 mm
Höhe: 45 mm
Auflösung
600 dpi
Ist es geeignet für eine Online-Einreichung?
Ja
Bild-Definitionen
Kopfhöhe: 34.5 mm
Oberer Teil des Fotos bis zu den Haaren: 3 mm
Ist es druckbar?
Ja
Hintergrundfarbe
Mehr anzeigen

War das hilfreich?

Bewertung: 4.69
Stimmen: 762

Benutzererfahrungen

Mein erstes Foto entsprach nicht den Vorgaben für ein biometrisches Bild Dank kompetenter Hilfe und einer ausführlichen Erklärung klappte es im 2.Versuch. dann aber einwandfrei. Uneingeschränkt empfehlenswert. Vielen Dank
Michael H.
Sehr coole app. Ich habe die Premiun Version für 4,99€ gewählt und habe die Fotos bearbeitet zum selber ausdrucken per Email innerhalb von 15 Minuten erhalten. Beim ersten mal hatte ich Haare im Gesicht und mir wurde angeboten ein weiteres Bild hochzuladen. Dieses war dann perfekt und ich musste es nur noch ausdrucken. Eine super alternative wenn man es gerade mal nicht so schnell zum Fotografen schafft.
Sandra H.
Hinter der App arbeitet ein super Team. Obwohl es bei mir mit dem Biometrischen Foto Probleme gab, es wurde vom Team geprüft und als nicht ausreichend gut befunden. Man bot mir an weitere Fotos zu schicken. Da ich aber keine Möglichkeit hatte ein neues Foto zu senden, hat man mir mein Geld zurück erstattet. Super, das nenn ich Kundenfreundlich.
Lutz H.

Mehr über Biometrisches Passbild — Anforderungen

Biometrische Passbilder werden auf allen offiziellen Ausweisdokumenten benötigt. Das bedeutet, wenn Sie einen Reisepass, Ihren Führerschein (Achtung: kein Reisedokument oder Identitätsausweis!), Visa oder auch Ihren Personalausweis beantragen, müssen Sie ein Passfoto vorlegen bzw. einreichen.
Um als Ausweisfoto akzeptiert zu werden, ist es sehr wichtig, dass das Bild allen Anforderungen an die Biometrietauglichkeit entspricht.
Wenn Sie vorhaben, Ihr Passfoto selber aufzunehmen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie mit allen Richtlinien vertraut sind. Sobald Sie sich eingelesen und die Anforderungen kennen, können Sie Ihre Passfotos ganz problemlos auch selbst zu Hause aufnehmen. Unser Online Passfoto-Generator hilft Ihnen dabei.

Wie alt dürfen Passbilder sein?

Sie haben noch alte Passbilder übrig? Dann sollten Sie definitiv überprüfen, wie alt diese wirklich sind. Es gilt, dass Passfotos für offizielle Ausweisdokumente nicht älter als 1 Jahr sein dürfen. Außerdem müssen die Passbilder Ihr aktuelles Aussehen widerspiegeln, sodass es in manchen Fällen sogar möglich sein kann, dass Ihre Passbilder auch schon vor Ablauf der Ein-Jahres-Marke nicht mehr passend sind.
Achten Sie deswegen immer gut darauf, dass Ihre Passfotos der Realität entsprechen und machen Sie im Zweifelsfall neue.

Kosten & Preise von Passfotos

Die Kosten für ein biometrisches Passfoto schwanken zwischen 5 und 20 Euro. Der Preis hängt sowohl von der Anzahl der Fotos wie auch vom Aufnahmeort ab. Wenn Sie zu einem professionellen Fotostudio gehen, zahlen Sie für Ihre Passbilder zwischen 12 und 20 Euro. Nutzen Sie stattdessen einen Fotoautomaten, liegen die Kosten zwischen 5 und 8 Euro. Mit unserem Online Passfoto-Generator können Sie Ihre Passbilder ganz einfach selbst mit dem Handy aufnehmen. Unsere Software passt das Foto an die richtige Größe an, entfernt den Hintergrund und verifiziert die finale Auswahl für Sie. Bei uns zahlen Sie zwischen 5 und 9 Euro für Ihre digitalen oder physischen Passbilder.

Biometrische Passbilder - Europaweiter Standard

Biometrische Passbilder werden für so gut wie jedes offizielle Ausweisdokument benötigt. So brauchen Sie ein Passbild für Ihren Personalausweis, ein Passbild für Ihren Führerschein oder auch für verschiedene Visa.
In der heutigen Zeit wird an vielen Orten (z.B. Flughäfen) mit elektronischen Gesichtserkennungssystemen gearbeitet, die anhand der biometrischen Daten der Passbilder erkennen können, ob der Ausweis wirklich dem Halter gehört.
Dies ist auch der Grund, weshalb biometrische Passbilder gewissen Anforderungen entsprechen müssen, um als solche gelten zu dürfen. Denn nur wenn diese Regeln eingehalten werden, sind die verschiedenen Software in der Lage, uns zu identifizieren.
In Europa sind biometrische Passbilder genormt, das bedeutet, in jedem Mitgliedstaat der EU gelten dieselben Vorschriften. Das macht es uns deutlich leichter, wenn wir Anträge für Dokumente stellen - sowohl in Deutschland als auch im Ausland.
Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen und zeigen Ihnen, wie Sie mit unserem Online Passfoto-Generator biometrische Passbilder ganz einfach selbst machen können.

Passbild: Größe und Format

Die Größe des Lichtbilds ist eines der Kriterien, welches von den Gesetzgebern offiziell vorgeschrieben wurde und ein grundlegendes Merkmal für die Anerkennung der Biometrietauglichkeit ist. Das bedeutet, biometrische Passfotos müssen einer vorgeschriebenen Größe von 35x45 mm entsprechen. Außerdem sollte das Foto keinen Rand haben. Das Gesicht muss von der Kinnlinie bis zur Spitze des Kopfes ungefähr 70–80 % des Fotos einnehmen, d.h., die optimale Höhe des Gesichts liegt zwischen 3,2 und 3,6 cm. Das Gesicht darf auf keinen Fall abgeschnitten sein und es sollte der obere Bereich der Schultern sowie das gesamte Haar sichtbar sein. 

Die empfohlene Auflösung eines Passfotos beträgt 600 dpi (827x1063 Pixel), wobei auch eine Auflösung von 300 dpi (413x531 Pixel) zugelassen wird.
Wenn Sie Ihre Passbilder online einreichen, achten Sie unbedingt darauf, dass sie im JPEG-Format vorliegen.
Wenn Sie physische Abzüge brauchen, sollten Sie diese auf qualitativ hochwertigem Papier drucken. Die Bilder müssen frei von Flecken, Rissen oder Knicken sein.
Ihre Passfotos dürfen sowohl in Schwarz-Weiß als auch in Farbe sein.

Biometrische Passbilder: Der perfekte Hintergrund

Hintergründe für Passbilder müssen einfarbig, hell und frei von Mustern sein. Er sollte zudem einen klaren Kontrast zur Gesichts- und Haarfarbe aufweisen.
Wenn Sie Ihre Passfotos zu Hause mit dem Handy aufnehmen, ist es gut möglich, dass Sie keine passende Wand zur Verfügung haben, die diese Kriterien erfüllt. Darüber müssen Sie sich aber keine Sorgen machen. Unsere Software tauscht den Hintergrund automatisch aus.
Achten Sie auch darauf, dass der Antragsteller die einzige Person im Foto ist und keine anderen Menschen, Objekte oder Schatten im Hintergrund zu sehen sind.

Passfoto: Die richtige Ausleuchtung

Bei der Aufnahme eines Passfotos ist es wichtig, dass Ihr Gesicht richtig ausgeleuchtet ist, damit alle Ihre Erkennungsmerkmale deutlich sichtbar sind.
Vermeiden Sie daher zu helle oder zu dunkle Aufnahmen, da dies die Identifizierung erschwert. Außerdem sollten Sie auch darauf achten, dass keine Schatten ins Gesicht fallen und dieses gleichmäßig ausgeleuchtet ist.
Überbelichtung, Unschärfe, Schatten, Reflektionen oder rote Augen sorgen dafür, dass Ihr Passbild nicht akzeptiert wird. Achten Sie auch darauf, dass Ihr Bild weder zu hell noch zu dunkel ist.

Kopfposition und Gesichtsausdruck bei Passbildern

Damit Ihr Passbild akzeptiert wird, muss Ihr Gesicht zentral im Bild liegen. Blicken Sie direkt in die Kamera und neigen Sie Ihren Kopf nicht zur Seite, nach oben oder nach unten. Sitzen oder stehen Sie für die Aufnahme aufrecht.
Es ist wichtig, dass Ihre Augen und andere Erkennungsmerkmale gut sichtbar bleiben und nicht etwa von Haaren verdeckt sind.
Nehmen Sie einen neutralen Gesichtsausdruck ein, halten Sie Ihre Augen geöffnet und den Mund geschlossen. Leider dürfen Sie auf Passbildern nicht lächeln.

Passbild-Regeln für Brillenträger

Als Brillenträger haben Sie sich bestimmt schon gefragt, welche Regeln und Richtlinien für biometrische Passbilder gelten.
Wenn Sie im Alltag eine Sehbrille tragen, dürfen Sie diese auch auf Ihrem Passbild aufbehalten. Sonnenbrillen oder Brillen mit getönten Gläsern sind jedoch nicht gestattet. Achten Sie darauf, dass Ihr Gestell Ihre Augen nicht verdeckt und die Iris sichtbar bleibt.
Erwähnenswert ist auch, dass die Gläser in keiner Weise das Licht reflektieren dürfen. Wenn Spiegelungen oder Reflektionen zu sehen sind, müssen Sie das Foto erneut aufnehmen.

Frisur und Bart auf Passbildern

Achten Sie bei der Aufnahme des Passbildes darauf, dass Ihnen keine Haare ins Gesicht fallen. Dies ist der wichtigste Punkt in Sachen Frisur. Ansonsten dürfen Sie Ihre Haare so stylen, wie Sie es möchten. Wir empfehlen jedoch eine klassische, wenig auffallende Frisur, die Ihr Gesicht frei lässt.
Als Mann müssen Sie sich Ihren Bart für das Passbild nicht rasieren. Achten Sie jedoch darauf, dass dieser gepflegt aussieht und klare Kanten zu sehen bleiben.

Schmuck, Accessoires und Make-Up

Generell dürfen Sie für Ihr Passfoto gerne Schmuck tragen. Es ist nur wichtig, dass dieser nicht zu aufdringlich ist oder Ihnen ins Gesicht fällt. Ohrringe, Halsketten und ähnliches sind demnach gestattet, wenn all Ihre Erkennungsmerkmale weiterhin gut sichtbar bleiben. Achten Sie zudem darauf, dass der Schmuck keine Reflektionen verursacht.
Sie können selbst entscheiden, ob Sie sich für Ihr Passfoto schminken möchten oder nicht. Falls Sie Make-Up auftragen, wählen Sie natürliche, dezente Farben und sorgen Sie dafür, dass Ihr alltägliches Aussehen nicht verändert wird.

Passbild: Regeln zu Kopfbedeckung

Auf biometrischen Passbildern sind Kopfbedeckungen wie Mützen, Hauben, Tücher oder Schals nicht erlaubt. Grundsätzlich gilt, dass das Gesicht immer vollständig zu sehen sein muss. Aus diesem Grund ist das Tragen einer Burka oder eines Niqab auf Passfotos nicht gestattet. Eine Ausnahme wird bei Kopfbedeckungen mit religiösen oder medizinischen Hintergründen gemacht, bei denen eine Gesichtserkennung möglich bleibt. Hier gilt, dass das Gesicht vom Kinn bis zum Haaransatz frei liegen und gut erkennbar sein muss.

Biometrische Passbilder selber machen

Heutzutage gibt es mehrere Möglichkeiten biometrische Passbilder zu machen. Als Erstes kommt Ihnen vermutlich ein professioneller Fotograf in den Sinn oder auch ein Fotoautomat. Aber das ist noch nicht alles. Mit unserem Foto-Editor können Sie Ihre Passbilder ganz einfach mit dem iPhone oder Ihrem Android-Gerät machen! Und so funktioniert es:

  1. Nehmen Sie Ihr Foto mit einem Smartphone, einer Digitalkamera oder einem Tablet auf.
  2. Laden Sie das Foto auf unserer Webseite hoch.
  3. Unsere Software passt Ihr Bild an die offiziellen Vorgaben an, entfernt den Hintergrund und überprüft es.

Und das war’s schon. Nachdem Ihr Passbild noch einmal von einem menschlichen Experten verifiziert wurde, ist es fertig. Sobald dieser letzte Schritt abgeschlossen ist, erhalten Sie das digitale Passbild per E-Mail zugeschickt, sodass Sie es selbst ausdrucken können. Wenn Sie möchten, können Sie die Abzüge aber auch direkt bei uns bestellen und wir liefern Sie Ihnen direkt nach Hause.

Die Vorteile von Passport Photo Online

Mit unserem Online Passfoto-Generator können Sie Ihre Passbilder ganz einfach selbst von zu Hause aus aufnehmen. Das ist nicht nur unkompliziert, sondern bringt auch zahlreiche andere Vorteile mit sich: 

  • Sie sparen Zeit.
  • Sie sparen Geld.
  • Sie können so viele Fotos aufnehmen wie Sie möchten, Sie zahlen nur für die finale Auswahl.
  • Sie haben ausreichend Zeit, sich um Ihr Make-Up zu kümmern.
  • Sie müssen sich keine Gedanken um den Hintergrund machen.

Außerdem kommen all unsere Passbilder mit einer Akzeptanzgarantie. Das bedeutet, falls Ihr Passfoto von den offiziellen Behörden abgelehnt wird, erstatten wir Ihnen 200 % des Kaufpreises zurück. Sie sind also immer auf der sicheren Seite!

Letzte Aktualisierung: 28.09.22

Häufig gestellte Fragen (FAQ) FAQ

Kann ich meine Kontaktlinsen auf meinem Passbild tragen?
+ -

Sie können auf Ihrem Passbild ohne Bedenken Kontaktlinsen tragen, sofern es sich nicht um farbige Kontaktlinsen handelt, und Ihre eigentliche Augenfarbe nicht verdeckt wird.

Wie schneide ich ein Foto auf die richtige Größe zu?
+ -

Am einfachsten ist es, eine App zu verwenden, die das Foto auf die richtige Größe zuschneidet. Laden Sie einfach das Foto hoch und wählen Sie „Deutsches Biometrisches Passbild“, um es zuzuschneiden. Sie können das hier für €9,95 tun.

Gibt es eine App, die Passfotos macht?
+ -

In Bezug auf den Preis, die Benutzerfreundlichkeit und Qualität empfehlen wir Ihnen unsere App oder Website. Dank unserer App erhalten Sie in wenigen Sekunden ein professionelles Passfoto und die Kosten betragen nur €9,95!

Ja! Laut Fotomustertafel der Bundesdruckerei sind sowohl Schwarz-Weiß-, als auch Farbfotos für offizielle Dokumente erlaubt. . Das allerwichtigste ist jedoch, dass die Fotos biometrisch sind.

Sie können unseren Online-Generator für Passfotos verwenden. Wir wissen nicht, ob er der Beste ist, aber eines steht fest: Sie erhalten für €9,95 innerhalb von Sekunden ein professionelles Passfoto! :)

Ja, Sie können natürlich auch mit Ihrem iPhone ein Foto machen! Aber wenn Sie den Hintergrund ausschneiden und entfernen möchten, empfehlen wir Ihnen, unseren Passbildgenerator zu verwenden.

Ein Bart ist auf dem Passfoto nicht verboten. Sie können sowohl einen Bart, als auch einen Schnurrbart darauf haben. Bitte beachten Sie aber, dass es ratsam ist, ein aktuelles Foto zu benutzen, damit Sie keine Probleme beim Grenzübertritt haben.

Ja, bei den meisten Fotoautomaten können Sie ein Passfoto machen. Dabei ist es aber wichtig, ein paar Grundregeln im Kopf zu behalten, z.B., dass Sie mit Gesicht direkt in die Kamera blicken müssen, Ihre Augen geöffnet sind und der Gesichtsausdruck neutral bleibt.

Setzen Sie sich hin oder stehen Sie aufrecht mit dem Gesicht zur Kamera. Die Augen sollten dabei offen und der Blick geradeaus gerichtet sein.

Ja, Sie können Ohrringe auf Ihrem Passbild tragen, aber diese dürfen Ihre Ohren, Ihr Gesicht und Ihren Hals nicht verdecken.

Nein, auf dem Passfoto sollte ein neutraler oder ernster Gesichtsausdruck zu sehen sein. Lächeln, Grimassen oder geschlossene Augen sind verboten.

Ja, Sie können lange Haare offen tragen. Dabei sollten Sie beachten, dass die Haare Ihr Gesicht, Ihren Hals oder Ihre Ohren nicht bedecken.

Ja, Make-up auf Passfotos ist nicht verboten, aber es sollte ein sanftes Make-up sein, das keine Gesichtsmerkmale verdeckt.

Es gibt keine spezifischen Anforderungen an die Frisur auf dem Passfoto. Wichtig ist nur, dass die Haare das Gesicht und insbesondere die Augen nicht verdecken.

Ja, Sie können die Brille auf Ihrem Passbild tragen, wenn es sich um eine ärztlich verordnete Brille handelt, die Sie jeden Tag tragen. Sonnenbrillen sind nicht erlaubt. Auch sollte die Brille weder die Augen, noch die Augenbrauen bedecken und mit verdunkelten Linsen versehen sein. Achten Sie darauf, dass die Gläser den Blitz nicht reflektieren, oder das Brillengestell die Augen verdeckt.

Sie können auf dem Passfoto Ihre gewünschte Kleidung tragen, solange sie das Gesicht und den Kopf nicht bedeckt. Wir empfehlen jedoch elegante Kleidung, da der Reisepass ein offizielles Dokument ist.

Ja, Sie können selbst mit Ihrem Smartphone ein Passbild machen. Sie müssen einfach nur Ihr Foto auf unsere Website hochladen – unser Passbild-Generator verwandelt es dann für Sie in Sekundenschnelle in ein professionelles Passfoto! Sie können auch unsere mobile Foto-App verwenden.

Je nachdem, ob das Foto von einem professionellen Fotografen oder in einem Fotoautomaten aufgenommen wurde, kann der Preis variieren. Er liegt in der Regel zwischen 12 Euro und 25 Euro. Der Preis ist auch von der Anzahl der bestellten Fotos abhängig: Für 4 Fotos zahlen wir weniger, während 6 Passfotos etwas teurer sind.

Ja, es ist möglich, selbst ein biometrisches Passfoto zu machen.,Dabei gilt es zu beachten, dass ein solches Foto die entsprechenden Anforderungen für biometrische Bilder erfüllen muss.

Das Passfoto darf zum Zeitpunkt der Beantragung des Reisepasses nicht älter als sechs Monate sein. Die Person muss leicht zu erkennen sein, dass heißt, dass das Gesicht auf dem Foto aktuell sein sollte.

Das biometrische Foto für den Reisepass muss 45 mm x 35 mm groß sein und die empfohlene Auflösung von 600 dpi haben. Das Gesicht muss hinter dem Foto zentriert sein, sodass das ganze Gesicht 34-25 mm einnimmt.

Damit das Foto den Anforderungen entspricht und nicht von der Passstelle abgelehnt wird, sollte es die Größe 3,5 x 4,5 cm haben.

Für deutsche Dokumente, wie z.B. für den Reisepass, werden sowohl Farb- als auch Schwarzweißfotos akzeptiert, sofern sie die Anforderungen an biometrische Bilder erfüllen.

Das Passfoto sollte auf hochwertigem, vorzugsweise glänzendem Fotopapier gedruckt werden, da dieses die entsprechende Schärfe und den entsprechenden Kontrast bietet.

Ein biometrisches Passfoto kann in einem professionellen Fotostudio oder Fotobetrieb aufgenommen werden. Sie können es auch selbst mitnehmen, aber Sie müssen sorgfältig lesen, welche Anforderungen das Passfoto erfüllen muss.