Tipps und Regeln für das Tragen von Make-up auf Passbildern

Tipps und Regeln für das Tragen von Make-up auf Passbildern

Sie haben wahrscheinlich schon oft oder mindestens einmal von dem Ausweisfoto- oder Passbild-Albtraum gehört. Unzählige Leute beschweren sich darüber, dass ihr Foto einem Fahndungsfoto gleicht und sie wie ein gesuchter Schwerverbrecher aussehen lässt. Das Schlimmste ist, dass wir, egal wie sehr wir dieses schreckliche Passfoto für immer vergessen oder verbergen wollen, es auf Reisen oder in anderen bestimmten Situationen herzeigen werden müssen.

Solche unangenehmen Situationen lassen sich aber leicht vermeiden, wenn Sie lernen, wie man am besten ein schönes Passbild macht. Hier gibt es keine großen Geheimnisse. Was wir Ihnen in diesem Artikel zeigen möchten, sind wertvolle Tipps zum Schminken für Passfotos, die nicht nur einfach anzuwenden sind, sondern auch eine echte Veränderung hervorbringen können. Bevor Sie sich mit den nützlichen Tipps auseinandersetzen, mit denen Sie auf Ihrem Passfoto garantiert fabelhaft aussehen werden, sollten Sie sich über die Make-up-Regeln für Passfotos informieren.

Darf ich auf einem Passfoto geschminkt sein?

Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, ob Sie auf einem biometrischen Passbild Make-up tragen dürfen, sind wir hier, um Ihnen eine konkrete Antwort zu geben: Ja, Sie können Make-up auf einem biometrischen Passbild tragen, wenn Sie möchten. Schminke ist erlaubt und verstößt gegen keine der offiziellen Anforderungen oder Passbild-Regeln. Ebenfalls gibt es keine besonderen Regeln bezüglich des Make-ups am biometrischen Passbild, die von der Regierung oder den offiziellen Behörden festgelegt wurden. Was es aber sehr wohl gibt, sind „ungeschriebene“ Make-up-Regeln für biometrische Passfotos. Diese führen nicht unbedingt zu einer Ablehnung, sollten aber, um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten, im Hinterkopf behalten werden.

Schöne Passbilder mit dem “No-Make-up”-Look

Schöne Passbilder mit dem “No-Make-up”-Look

Dies ist der perfekte Make-up-Look, für wenn Sie ein biometrisches Passbild machen wollen. Dieser Make-up-Look kann Ihr Gesicht aufhellen und Ihre natürlichen Gesichtszüge betonen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie so wenig Make-up Produkte wie möglich auftragen müssen, um natürlich auszusehen. Sie können ohne Bedenken genau die gleiche Menge Schminke wie gewohnt auftragen. Der Schlüssel zu diesem “No-Make-up”-Look liegt in der Verwendung einer neutralen Farbpalette, die Ihnen hilft, einen natürlichen Look auszustrahlen. Jetzt fragen Sie sich sicherlich, wie Sie diesen perfekten natürlichen Look erzielen können, ohne auf einige Ihrer Lieblings-Make-up-Produkte zu verzichten? Mit unseren unten aufgelisteten Make-up-Tipps für Passbilder zeigen wir Ihnen, wie das geht!

Bleiben Sie bei Ihrer natürlichen Hautfarbe

Ihr Passfoto muss Ihre natürliche Hautfarbe widerspiegeln, also statten Sie dem Solarium bitte nicht am Tag vor Ihrem Foto-Termin einen Besuch ab. Bräunen Sie sich nicht kurz vor dem Termin beim Fotografen, da Sie wahrscheinlich nicht so gebräunt sein werden, wenn Sie Ihren Pass auf Reisen oder in sonstigen Situationen den Beamten zeigen müssen. Außerdem sollten Sie beim Schminken für Ihr biometrisches Passbild keine zu dunkle oder zu helle Foundation im Vergleich zu Ihrer echten Hautfarbe verwenden.

Vermeiden Sie Sonnencreme mit hohem LSF (Lichtschutzfaktor)

Sie haben sicher schon oft Bilder von Promis gesehen, auf denen das Licht stark von ihrem Gesicht reflektiert wird. Nun fragen Sie sich wahrscheinlich, warum ihre Schminke trotz professionellem Make-up-Artisten so katastrophal aussieht? Eigentlich kann es sehr leicht vorkommen, dass auf dem Foto das Gesicht glänzt. Das ist einer der häufigsten Fehler beim Auftragen von Schminke. Dieser Glanz wird durch Make-up-Produkte verursacht, die einen Lichtschutzfaktor enthalten, wie Sonnencreme, Primer, Foundation und Gesichtspuder. Wenn Sie auf Passbildern keine glänzende Haut haben möchten, ist es empfehlenswert Basisprodukte zu verwenden, die einen LSF unter 15 oder sogar keinen LSF haben.

Folgen Sie nicht den Make-up-Trends

Es lässt sich nicht leugnen, dass die Schönheitsindustrie zu einem der innovativsten Branchen gehört, die sich je nach Monat, Saison und Jahr ändert und sich den aktuellsten Make-up-Trends anpasst. Ein biometrisches Passbild ist aber nicht dazu da, Ihre Make-up-Fähigkeiten oder Ihren modischen Geschmack preiszugeben. Viel mehr dient das Foto dazu, biometrische Merkmale zu identifizieren. Also folgen Sie, zumindest was das Passbild angeht, keinen Make-up-Trends wie Smokey Eyes, Neon-Eyeliner, überzeichneten Lippen und so weiter.

Beauty-Tipps, um auf Passbildern besser auszusehen

Die obigen Regeln für das Passfoto-Make-up geben Ihnen einen umfassenden Überblick darüber, was es beim Schminken für Ihr Fotoshooting zu beachten und zu vermeiden gilt. Jetzt ist es an der Zeit, wesentliche Passbild Make-up-Tipps zustellen, mit denen Sie garantiert schöne Passfotos erhalten.

Beauty-Tipps, um auf Ihrem Passbild besser auszusehen

Passbild-Make-up-Tipp Nr. 1: Foundation auf Gesicht und Hals 

Bei einem biometrischen Passbild oder Ausweisfoto wird Ihr Kopf und der obere Teil Ihrer Schultern fotografiert. Es ist normal, wenn Sie Foundation oder eine Creme verwenden, die etwas heller oder dunkler als Ihr tatsächlicher Hautton ist. Vergessen Sie jedoch nicht, auch auf Ihrem Hals Foundation aufzutragen, damit Ihr Gesicht und Ihr Hals nicht wie zwei getrennte Einheiten aussehen.

Passbild-Make-up-Tipp Nr. 2: Überschüssiges Öl im Gesicht abpudern

Wenn Sie ein Passbild machen, ist es besser, ein mattierendes Make-up zu tragen. Bei öliger Haut können Sie störende Glanzeffekte auf Ihrer Haut vermeiden, indem Sie überschüssiges Öl mit etwas Gesichtspuder mattieren. Die Zone im Gesicht, auf die Sie achten sollten und die normalerweise viel Öl produziert, ist die T-Zone, welche die Stirn, die Nase und das Kinn einschließt.

Passbild-Make-up-Tipps Nr. 3: Contouring

Wenn Sie ein Fan von Contouring sind, haben wir gute Nachrichten für Sie! Manche Leute bringen Contouring vielleicht gleich mit einem schweren Make-up-Look in Verbindung. Das ist nicht falsch, aber auch nicht unbedingt wahr! Contouring wird auf einem Foto nur dann deutlich zu sehen sein, wenn Sie Ihr Gesicht mit einem sehr dunklen Farbton in Bezug auf Ihre Hautfarbe konturieren. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Nase und die äußere Seite Ihres Gesichts mit einem hellbraunen Konturierpuder zu betonen, um die Struktur Ihres Gesichts zu definieren. Sie können einen großen, flauschigen Pinsel verwenden, um das Konturierpuder zu verblenden und so einen natürlichen Look zu erzielen.

Passbild-Make-up-Tipps Nr. 4: Matte Lidschatten und Eyeliner

Beim Schminken für ein biometrisches Passbild sollten Sie immer zu mattem Lidschatten greifen, um Ihren Augen einen definierten Look zu verleihen. Wir raten Ihnen, beim Augen-Make-up nur eine Variation an Nude-Tönen wie Braun-Beige, Hellbraun, Dunkelbraun oder Ähnliches zu verwenden. Glitzerlidschatten sind dafür nicht geeignet. Versuchen Sie auch, die Farben mit Ihrer Kleidung abzustimmen!

Ein weiterer Tipp ist, etwas Farbe auf die Außenkante der Augen aufzutragen – das lässt die Augen größer wirken. Beim Eyeliner ist es besser, einen dünnen Lidstrich dicht am oberen Wimpernkranz zu ziehen. Lassen Sie aber lieber die Finger von Cat-Eye-Make-up-Looks mit dramatisch gezeichneten Flügel!

Passbild-Make-up-Tipps Nr. 5: Neutrale Lippenfarbe für schöne Passfotos

Der gleiche Tipp gilt für die Lippenfarbe auf Passbildern: eine neutrale, weniger kräftige Farbe ist hier gut geeignet. Für ein Passbild oder Ausweisfoto sollten Sie so neutral und natürlich wie möglich aussehen. Lassen Sie Ihrer Kreativität bezüglich Schminke lieber auf anderen Bildern freien lauf! Daher raten wir Ihnen für die Aufnahme, eine neutrale Lippenfarbe zu wählen. Verwenden Sie jedoch keinen Lipliner, um Ihre Lippen voller aussehen zu lassen. Noch einmal: Ein Passfoto dient  der Identifikation, wählen Sie also nichts, dass Sie auch nicht an einem gewöhnlichen Tag zur Arbeit tragen würden.

Passbild-Make-up-Tipps Nr. 6: Passbild mit Brille

Auch wenn Sie eine Brille tragen, können Sie ein paar Schminktricks in Anspruch nehmen! Ein heller Kajal auf der Innenseite des Lids kompensiert zum Beispiel die Tatsache, dass Brillen bei Kurzsichtigkeit die Augen kleiner erscheinen lassen. Hier hilft auch ein heller, glänzender Lidschatten. Bei Weitsichtigkeit hingegen sollten Brillenträger, um die Augen kleiner wirken zu lassen, auf matte, dunkle Lidschattenfarben setzen und die Innenseite des unteren Augenlids mit einer dunklen Farbe ausmalen.

Passfoto-Tipps Nr. 7: Scheitel tragen, aber wo?

Das ist wahrscheinlich ein Tipp, den Sie noch nie gehört haben, aber das bedeutet nicht, dass er unwichtig ist. Wir alle wünschen uns, dass unser Gesicht auf Fotos so symmetrisch wie möglich aussieht. Allerdings haben nicht alle von uns ein natürlich-symmetrisches Gesicht – das ist auch völlig normal. Hier ein Tipp: Machen Sie, um schöne Passfotos zu erzielen, einen Seitenscheitel anstelle eines Mittelscheitels. Machen Sie niemals einen Mittelscheitel, wenn Sie ein Ausweisfoto oder Passbild machen, denn der betont nur die Asymmetrie des Gesichts. Es gibt keine strikten Passfoto-Regeln für die Frisur, also können Sie sie stylen, wie Sie wollen. Sie müssen nur darauf achten, dass Ihre Frisur ordentlich und Ihr Gesicht vollständig sichtbar ist.

Schöne Passbilder mit einer Passbild-App

Zu guter Letzt wollen wir Ihnen noch einen letzten Tipp geben, der Ihnen helfen kann, den Passfoto-Albtraum komplett zu vermeiden: Ihr biometrisches Passbild selber zu machen. Sie können ganz einfach Ihr eigenes Passbild oder ein Foto einer anderen Kategorie online erstellen und kontrollieren, wie Sie auf dem Bild aussehen! Mithilfe von modernen Technologien lässt sich ein solches Foto in nur wenigen Minuten erstellen.

Dafür müssen Sie einfach nur unsere App aus dem AppStore oder Google Play Store herunterzuladen oder unseren Webservice nutzen, dann ein Bild in die App hochladen – den Rest überlassen Sie der KI! Auf diese Art erhalten Sie garantiert ein perfektes Passbild, das alle offiziellen Anforderungen erfüllt. So können Sie verschiedene Make-up-Looks ausprobieren und unendlich viele Fotos machen. Zum Schluss erhalten Sie ein Passfoto, das Sie stolz allen herzeigen können! Weitere Passfoto-Tipps erfahren Sie in unserem Blog!

Make-up am biometrischen Passbild: eine Zusammenfassung

Abschließend lässt sich festhalten, dass Make-up am Passfoto eine gute Möglichkeit bietet, das Gesicht zu betonen und sich selbstbewusst von seiner besten Seite zu präsentieren. Es ist jedoch nicht jedes Make-up-Produkt und jeder Stil für offizielle Ausweisfotos geeignet. So ist eine Gesichtscreme mit hohem LSF ungeeignet, da das Gesicht am Bild zu stark glänzen würde. Eine nicht dem Hautton entsprechende Foundation ist ebenfalls ein klares No-Go. Mit einem matten Lidschatten, Ihrer gewöhnlichen Mascara, einem neutralen Lippenstift und einer passenden Foundation erhalten Sie garantiert ein schönes Passbild. Bleiben Sie Ihrem Stil treu und tragen Sie so viel auf, wie Ihnen gefällt. Wenn Sie das Foto dann auch noch mit einer Passbild-App machen, entspricht es garantiert allen Anforderungen und Voraussetzungen.

Biometrisches Passbild: Make-up – FAQs

Darf man auf dem Passfoto geschminkt sein?

Gibt keine Vorgabe, die besagt, dass man nur ungeschminkt ein Passfoto machen darf. Ob Sie für ein biometrisches Passbild Schminke tragen oder nicht, somit ist rein Ihnen überlassen. Sie können also gerne für das Passbild Make-up tragen. Wenn Sie sich für das Passfoto schminken, ist ein natürlicher Look am passendsten, da das Foto im Pass schlussendlich der Identifikation dient und Ihr Aussehen widerspiegeln muss. Sie können das Passbild geschminkt oder ungeschminkt aufnehmen.

Wie viel Make-up darf man auf einem Passbild tragen?

Wenn Sie auf dem biometrischen Passbild Schminke tragen möchten, müssen Sie darauf acht geben, es nicht zu übertreiben und einen möglichst natürlichen Look auszustrahlen. Make-up für Passfotos kann sehr vielseitig ausfallen, dennoch gilt es zu beachten, dass dezente Schminke für solche Fotos passender ist, da es sich um ein Ausweisdokument handelt. Wichtig ist, dass das Foto den Antragsteller repräsentiert und man erkennbar bleibt.

Wie schminke ich mich für Passfotos?

Wenn Sie für Passbilder Make-up tragen möchten, ist es am besten, einen möglichst natürlichen Look anzustreben. Sie erhalten schöne Passbilder, indem Sie neutrale, nicht allzu aufdringliche Farben verwenden und beim Auftragen der Foundation darauf achten, farblich Ihren Hautton zu erwischen. Sie Wenn Sie alle Passbild-Regeln wie auch die oben genannten Passfoto-Make-up-Tipps beachten, erhalten Sie auf alle Fälle schöne Passfotos! Im Idealfall passt die Schminke auch zur Kleidung, sodass diese farblich übereinstimmen.

Darf man auf Passfotos Lippenstift tragen?

Wenn Sie gerne für Ihr Passfoto geschminkt sein möchten und auch an gewöhnlichen Tagen Lippenstift tragen, ergibt es durchaus Sinn, sich auch am Ausweisfoto so zu präsentieren. Viele Frauen tragen auf Passfotos einen Lippenstift. Es gibt zwar keine Vorgaben bezüglich der Farbe, das schönste Ergebnis erhalten Sie aber mit neutralen, matten Tönen, die nicht von Ihrem Gesicht ablenken.

Wie muss man auf einem Passfoto aussehen?

Ein biometrisches Passfoto dient der Identifikation. Was Passbilder anbelangt, gibt es einige Regeln, die bei der Aufnahme des Fotos beachtet werden müssen. So muss das Gesicht beispielsweise komplett sichtbar sein, die Gesichtshöhe muss 70–80 % des Bildes betragen, der Gesichtsausdruck sollte neutral sein und Sie müssen eine gerade Körperhaltung und Kopfposition einnehmen. Die Hintergrundfarbe ist ebenfalls festgelegt. Aus diesem Grund sollten Sie sich auch nicht zu stark für das Passfoto schminken. Wenn Sie auf dem Passfoto nicht auf Kosmetika verzichten möchten, ist es am besten, auf natürliche Töne zurückzugreifen und aufdringliche Farben und Glitzer zu vermeiden. Schminken Sie sich für das Passbild also genauso, wie Sie es für einen normalen Arbeitstag auch tun würden! Wenn Sie das Bild mit einer Passfoto-App aufnehmen, wird automatisch überprüft, ob das hochgeladene Bild alle Anforderungen erfüllt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: