Passbild mit Brille – Fotokriterien und Tipps

Passbild mit Brille – Fotokriterien und Tipps

Haben Sie vor, in Kürze ein neues Passfoto für den deutschen Reisepass zu machen? Wenn Sie sich fragen, wie es um die Biometrietauglichkeit Ihrer Brille steht, sind Sie bei uns genau richtig. In diesem Blog-Artikel erklären wir Ihnen, worauf Sie als Brillenträger bei der Aufnahme eines Passfotos achten müssen und welche Voraussetzungen ein biometrisches Foto zu erfüllen hat. Abschließend erfahren Sie ein paar hilfreiche Tipps zum Fotografieren, und wie Sie selber am besten ein Passfoto mit Brille aufnehmen können.

Passbild in 3 Sek!

Nehmen Sie ein Foto mit Ihrem Smartphone auf und laden Sie es auf unserer Webseite hoch. Wir wandeln es in ein gültiges Passbild um und senden es Ihnen in digitaler Form oder als fertigen Abzug zu. Einfach, oder? Unkomplizierter wird es nicht!

biometrisches passbild

Sind Passbilder mit Brille erlaubt?

Zuerst einmal die Frage: Werden Passbilder mit oder ohne Brille gemacht? In Deutschland ist diese Frage komplett dem Antragsteller überlassen! Sie können selbst entscheiden, ob Sie für ein Passfoto die Brille anlassen oder nicht. Wenn Sie also tagtäglich eine medizinisch verordnete Brille tragen, können Sie diese auch ohne Bedenken für Ihr biometrisches Passbild anlassen. Wenn Ihnen ein Foto mit Kontaktlinsen aber lieber ist, und Sie diese mit Ihrer Brille abwechselnd tragen, können Sie das Foto natürlich auch ohne Brille machen. Da eine Brille keine unveränderliche Eigenschaft darstellt, hat es keinen Einfluss auf die Biometrietauglichkeit. Dennoch gibt es ein paar wichtige Besonderheiten und Vorgaben, die zu beachten sind. Mehr Infos dazu finden Sie unten.

Was ist, wenn man eine Brille nicht tagtäglich trägt?

Wenn Sie die Brille nur zu bestimmten Zeiten tragen, wie zum Beispiel beim Autofahren oder Lesen, können Sie selbst entscheiden, ob Sie diese auf dem Passfoto tragen möchten oder nicht. Auf offiziellen Fotos für den Reisepass, Führerschein und Personalausweis spielt die Einhaltung der Biometrietauglichkeit anhand anderer Kriterien eine um einiges wichtigere Rolle. Darunter fällt zum Beispiel der korrekte Hintergrund, die Blickrichtung, der Gesichtsausdruck, die Fotoqualität, eine mögliche Kopfbedeckung, der Kontrast wie auch die richtige Größe und das Format.

Ein Antragsteller mit Brille posiert für einen Fotografen.

Worauf Sie achten müssen, wenn Sie ein Passfoto mit Brille machen

Bei der Aufnahme eines biometrischen Passbildes gibt es einige Anforderungen und Regeln, die zu beachten sind.  Daher kann es sich als ganz nützlich erweisen, sich mit den Anforderungen an Passfotos schon im Vorhinein bekannt zu machen.

Brillenrahmen verdeckt die Augen

Damit die automatische Gesichtserkennung reibungslos ablaufen kann, muss das Gesicht von der Kinnspitze bis zur Stirn vollständig sichtbar sein. Das heißt, dass auch die Iris auf Passbildern immer erkennbar sein muss, da ansonsten die Person am Ausweis- oder Passfoto nicht identifizierbar ist. Achten Sie also darauf, dass die Augen auf dem biometrischen Passbild nicht vom Brillengestell verdeckt werden.

Spiegelung in den Gläsern

Auf eine potenzielle Spiegelung der Brillengläser muss ebenfalls ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Die Gläser dürfen das Blitzlicht der Kamera und andere Lichtquellen nicht reflektieren, da so die Identifizierung erschwert wird.

Zu dunkle Brillengläser

Grundsätzlich gilt, dass Brillengläser auf Passbildern nicht verdunkelt sein dürfen. Das Tragen von dunklen Gläsern ist nur in Sonderfällen gestattet. Wenn Sie eine Augenoperation hinter sich haben oder unter einer Augenerkrankung leiden, können Sie eine Brille mit getönten Gläsern tragen.

Sie möchten noch mehr Tipps dazu, wie Sie das perfekte Passbild aufnehmen? Dann könnte Sie folgendes interessieren:

Kann man ein Passbild mit Brille selber machen?

Sicher haben Sie sich schon gefragt, ob Sie auch selbst Passbilder mit oder ohne Brille aufnehmen können. Wenn Sie eine gute Kamera besitzen, können Sie Ihr biometrisches Passbild auch ganz einfach selbst zu Hause machen! Das Tolle daran ist, dass die meisten Handys heutzutage schon über sehr gute Kameras verfügen. Dabei sollte das Foto aber auf keinen Fall ein Selfie sein, da dieses für Passfotos und offizielle Ausweisfotos komplett ungeeignet ist! Bitten Sie stattdessen lieber einen Freund oder ein Familienmitglied, ein Foto von Ihnen zu machen. Sollte sich keiner in Ihrer Umgebung finden lassen, bietet sich hier auch die Verwendung eines Stativs an. 

Das Foto können Sie dann bei einer Fotostation in einer Rossmann- oder dm-Filiale auf qualitativ hochwertigem Fotopapier ausdrucken. Zusätzlich zu den oben genannten Details zur Brille gibt es einige andere Anforderungen an Passfotos, die, um eine computergestützte Auswertung zu ermöglichen, unbedingt beachtet werden müssen. Diese sind unter anderem ein einheitlich heller oder grauer Hintergrund, ein neutraler Gesichtsausdruck, die Frontalaufnahme und eine schöne, ebenmäßige Beleuchtung. 

Optionen für selbstgemachte Passfotos

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, selber ein Passfoto aufzunehmen, stehen Ihnen eine Reihe an Bildbearbeitungsprogrammen zur Verfügung. Diese unterstützen Sie bei der Aufnahme Ihres Fotos, geben Ihnen nützliche Tipps und bieten Ihnen verschiedene Foto-Kategorien an. Zwei Programme, die ein solches Service anbieten sind:

Diese Bildbearbeitungsprogramme helfen Ihnen nicht nur bei der Erstellung Ihrer Ausweisfotos, sondern kontrollieren im Nachhinein auch, ob die Fotos auch wirklich den offiziellen biometrischen Passbildkriterien entsprechen. Ihre Fotos werden somit garantiert von den jeweiligen Behörden akzeptiert!

Tipps zum richtigen Fotografieren mit Brille

Als Brillenträger kann die Brille bei der Fotoaufnahme oft eine ziemliche Herausforderung darstellen. Das ist ganz normal, machen Sie sich also keine Sorgen! Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie mit Ihrer Brille schöne, biometrische Fotos am besten hinbekommen:

  • Achten Sie beim Fotografieren auf die richtigen Lichtverhältnisse! Am einfachsten vermeiden Sie störende Reflexionen, indem bei der Fotoaufnahme natürliches Tageslicht zu Einsatz kommt, und Sie auf den Fotoblitz verzichten. Seitlich einfallendes Licht sollte ebenfalls gemieden werden. So verringern Sie die Wahrscheinlichkeit einer unschönen Spiegelung. Beseitigen Sie auch alle anderen Lichtquellen, wie kleine Lampen oder Kerzen.
  • Am besten gelingt ein selbstgemachtes biometrisches Passbild mit Brille, wenn Sie entspiegelte Brillengläser haben. 
  • Schieben Sie sich vor dem Fotografieren die Brille hoch! Es kann immer wieder vorkommen, dass die Brille  ein wenig nach unten rutscht. Das ist auch nicht weiters schlimm! Nur wird es mit der Zeit nervig, wenn die Augen immer vom oberen Brillenrahmen verdeckt sind. Auf einem biometrischen Passbild mit Brille sollte das auf jeden Fall vermieden werden. Sollte das öfters vorkommen, ist es sicher keine schlechte Idee, die Brille beim Optiker noch einmal anpassen zu lassen.
  • Putzen Sie Ihre Brille vor einer Fotosession noch einmal gründlich! Denn wer will schon Staub und Fettflecken auf den Brillengläsern bei einem offiziellen Ausweisfoto haben?

Ein paar abschließende Worte zum Passbild mit Brille

In Deutschland können Sie Ihr Passbild mit Brille machen. Wenn Ihnen aber ein Foto mit Kontaktlinsen lieber ist, ist das auch in Ordnung. Solange Sie die oben genannten Anforderungen beachten und unsere Tipps im Kopf bewahren, kann mit Ihrem Passfoto nichts schiefgehen!

FAQs

Worauf muss man achten, wenn man ein biometrisches Passbild mit Brille aufnimmt?

Um die Biometrietauglichkeit Ihres Passfotos nicht zu verletzen, darf der Brillenrahmen Ihre Augen nicht verdecken und die Gläser dürfen (abgesehen von Ausnahmefällen) nicht getönt sein oder das Licht widerspiegeln.

Ist ein Passfoto mit Brille möglich?

Ja, Sie können selbst entscheiden, ob Sie Passbilder mit oder ohne Brille aufnehmen.

Sind farbige Kontaktlinsen auf dem Passbild erlaubt?

Da die Iris als biometrisches Merkmal gesehen wird und diese nicht verdeckt werden dürfen, ist das Tragen von farbigen Kontaktlinsen auf dem Passfoto nicht gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert