Biometrisches Passbild: Wie lange ist es gültig?

biometrisches passbild wie lange gültig
Wie gesehen bei:

In den Schubladen stapeln sich die über Jahre hinweg gesammelten Passbilder, von denen man konsequent immer nur eines verwendet hat. Und sobald ein neuer Ausweis beantragt wird, steht die große Frage im Raum: Darf man alte Passbilder für die Beantragung neuer Ausweisdokumente verwenden? Und wie lange ist ein biometrisches Passbild gültig? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie lange ein biometrisches Passbild für Kinder und Erwachsene gültig ist, ab welchem Zeitpunkt ein neues Passbild aufgenommen werden muss und wie man hier am besten vorgeht! ⬇️

Wie lange ist ein biometrisches Passbild für Erwachsene gültig?

Ein Reisepass-Foto für Erwachsene ist nicht länger als ein Jahr gültig. Diese Jahresfrist ist zwar in keinem Gesetz oder einer Verordnung vorzufinden – dennoch wird sie von vielen Passbehörden in Deutschland als Grenze vorgegeben. Laut § 5 Satz 1 Passverordnung. Ziffer 6.2.1.1.1 der Passverwaltungsvorschrift müssen Lichtbilder lediglich „aktuell“ sein. Die meisten Behörden haben sich aber auf eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr geeinigt.

Wichtig zu wissen ist, dass ein Pass wie auch andere Ausweisdokumente ungültig ist, wenn die Identität des Inhabers anhand des Fotos nicht festgestellt werden kann. Man muss auf dem Passfoto also immer eindeutig zu erkennen sein. Wenn man bedenkt, dass der Pass ab dem 24. Lebensjahr zehn Jahre lang gültig ist, sollte man bei der Beantragung unbedingt ein aktuelles Foto verwenden.

Dasselbe gilt auch für den Personalausweis. Legen Sie bei der Beantragung eines neuen Reisepasses also immer ein aktuelles biometrisches Passbild vor. Die genauen Vorgaben, die bei der Aufnahme eines biometrischen Passbildes beachtet werden müssen, sind in der Foto-Mustertafel des BMI festgehalten. Diese betreffen u.a. den Gesichtsausdruck, Hintergrund, Kontrast, Ausleuchtung, Kopfbedeckungen, Blickrichtung wie auch die Größe und das Format.

Der Passfoto-Generator von Passport Photo Online kann Ihnen dabei behilflich sein. Mit unserer Software erstellen Sie innerhalb von Sekunden perfekte biometrische Passbilder, die garantiert gültig sind. Die KI überprüft, dass alle Kriterien erfüllt werden und passt es an die richtige Größe an, sodass Sie sich um nichts weiter kümmern müssen.

Wie funktioniert’s

Letztendlich ist es von der jeweiligen Behörde abhängig, ob das mitgenommene Passbild für den Ausweis akzeptiert wird oder nicht. Sollte das Passbild aber z.B. aufgrund des Alters abgelehnt werden, verzögert sich Ihre Beantragung. In diesem Fall müssen Sie noch einmal beim Amt vortreten und ein gültiges Passfoto nachtragen. Dies nimmt natürlich noch einmal mehr Zeit in Anspruch.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Wie lange ist ein biometrisches Passbild für Kinder gültig?

Auch Kinder müssen bei der Beantragung von Reisepässen ein biometrietaugliches Lichtbild mitnehmen. Für Kinderreisepässe, die bis zum Alter von 12 Jahren jährlich erneuert werden, sollte immer ein neues Passbild aufgenommen werden. Eine Aktualisierung des Kinderreisepasses innerhalb des Gültigkeitszeitraums (z.B. aufgrund veränderter Augenfarbe bei Babys oder der Größe) ist aber natürlich jederzeit möglich.

Wie lange ist ein biometrisches Passbild gültig: eine Zusammenfassung

Damit das Foto von der Passbehörde garantiert akzeptiert wird, sollte es für den Reisepass und Personalausweis nicht älter als ein Jahr alt sein und Ihr aktuelles Aussehen widerspiegeln. Achten Sie also darauf, übrig gebliebene Passfotos innerhalb eines Jahres für andere Ausweise zu verwenden, damit Sie diese nicht wegschmeißen müssen. Wenn Ihre Passfotos nicht mehr gültig sind, können Sie mit der Passbild-App Passport Photo Online innerhalb von drei Sekunden zu Hause ein neues, gültiges Passbild aufnehmen, welches bei der Erneuerung garantiert akzeptiert wird. ✅

Gültigkeit von biometrischen Passbildern: FAQs

Wie alt muss ein Passfoto sein?

In der Regel muss das Passfoto vor weniger als einem Jahr aufgenommen worden sein. Obwohl man diese Jahresfrist in keinem Gesetz findet, wird sie dennoch von vielen Passbehörden in Deutschland als Grenze vorgegeben. Am besten ist es, wenn die Passbilder nicht älter als sechs Monate alt sind.

Was ist ein aktuelles Lichtbild?

Für die Erneuerung bzw. Erstbeantragung von Ausweisdokumenten benötigen Sie ein gültiges biometrisches Passbild der Größe 3,5 x 4,5 cm. Aktuell ist das Lichtbild dann, wenn es vor weniger als einem Jahr aufgenommen wurde. Zudem müssen einige Vorgaben bezüglich Hintergrund, Kopfbedeckungen, Reflexionen, Augen und Schatten im Gesicht beachtet werden. Ihr aktuelles Aussehen muss genau dem Bild entsprechen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, nehmen Sie ein Foto, das vor weniger als sechs Monaten aufgenommen wurde.

Wie alt darf das biometrische Passbild für den Führerschein sein?

Das Passbild für den Führerschein sollte ebenfalls kurz vor der Erneuerung aufgenommen werden. Inhaber des Führerscheins müssen am Führerscheinfoto eindeutig erkennbar sein – daher sollte unbedingt ein aktuelles Bild vorgelegt werden. Das ist u.a. auch der Grund, weshalb der Führerschein in Deutschland seit dem 19. Januar 2013 eine Gültigkeitsdauer von nur 15 Jahren hat. Für die Erneuerung sollte daher immer ein aktuelles Passfoto eingereicht werden. Auch bei der Erstausstellung sollten Sie kein altes Foto verwenden. Informieren Sie sich am besten bei Ihrer Fahrschule darüber, denn manchmal werden Passbilder abgelehnt, die älter als drei Monate alt sind.

Wie alt darf das biometrische Passbild für den Personalausweis sein?

Zur Beantragung des Personalausweises wird ein biometrisches Passbild benötigt. Daher gilt auch hier, dass das Passbild nicht älter als ein Jahr sein darf.