Passfoto Haare: Anforderungen und Tipps

Passfoto: Haare – Anforderungen und Tipps
As seen on:

Wie wichtig ist die Frisur auf Passfotos? Darf ich meine Haare so tragen, wie ich es möchte und welche Anforderungen müssen beachtet werden?

Diese Fragen hast du dir sicherlich schon einmal gestellt, bevor du einen neuen Reisepass oder Personalausweis beantragt hast. Jeder von uns will natürlich gut auf seinem oder ihrem Passfoto aussehen. Und da spielt die Frisur für viele eine große Rolle.

Wir verraten dir alles, was du zum Thema biometrisches Passbild und Haarstil wissen musst. Außerdem zeigen wir dir, wie du deine deutschen Passfotos ganz einfach selber machen kannst.

Passbild in 3 Sek!

Nehmen Sie ein Foto mit Ihrem Smartphone auf und laden Sie es auf unserer Webseite hoch. Wir wandeln es in ein gültiges Passbild um und senden es Ihnen in digitaler Form oder als fertigen Abzug zu. Einfach, oder? Unkomplizierter wird es nicht!

biometrisches passbild

Wie müssen die Haare auf einem biometrischen Passfoto aussehen?

Damit du dir ein Bild davon machen kannst, welche Frisur für ein deutsches Reisepass-Foto (oder jedes andere biometrische Passbild in der EU) geeignet ist und welche nicht, haben wir dir hier ein paar Punkte zusammengefasst.

An sich gibt es keine strengen Vorgaben, was den Haarstil für offizielle Ausweisdokumente betrifft – alle Frisuren sind erlaubt

Für das Passfoto kannst du also durchaus deine alltägliche Frisur tragen. Allgemein ist nur wichtig, dass dein Gesicht gut zu erkennen ist und die Vorgaben für ein biometrisches Passbild eingehalten werden.

Was die Ohren betrifft: Diese müssen auf dem Passbild entgegen der weitverbreiteten Meinung nicht vollständig sichtbar sein. Du musst dir die Haare also nicht hinter die Ohren stecken, um den Anforderungen gerecht zu werden.Auch gut zu wissen: Die Haarfarbe ist kein Kriterium für die Biometrietauglichkeit. Das bedeutet, wenn du deine Haare färbst, spielt dies keine Rolle. Du musst also kein neues Foto für den Personalausweis oder andere Dokumente aufnehmen.

Sie möchten noch mehr Tipps dazu, wie Sie das perfekte Passbild aufnehmen? Dann könnte Sie folgendes interessieren:

Biometrisches Passbild mit Zopf oder Pony: Welche Frisur ist auf dem Passbild erlaubt?

Passfoto mit voluminösem Haar: Worauf geachtet werden muss

Bei voluminösem Haar sollte das Foto so aufgenommen werden, dass möglichst viel von der Frisur auf dem Foto zu sehen ist. Dabei darf die Gesichtsgröße aber keinesfalls verkleinert werden.

Die Gesichtshöhe des Antragstellers muss laut offiziellen Vorgaben für Passbilder von der Kinnspitze bis zum Haaransatz immer  32 bis 36 mm betragen – das entspricht 70 – 80 % des Lichtbildes. Bei dieser Messung werden die Haare nicht mit eingerechnet. Volumenreiches Haar und hohe Frisuren dürfen somit aus dem Bild ragen.

Passfoto mit Perücke

Laut gesetzlichen Vorgaben ist eine Kopfbedeckung auf dem Passbild nur aus dauerhaften medizinischen oder religiösen Gründen erlaubt. 

Perücken zählen jedoch nicht als Kopfbedeckung, wenn du sie auch im Alltag trägst und sie zu deinem natürlichen Aussehen gehört. Du darfst deine Perücke auf dem Passfoto also aufbehalten. Um sicher zu gehen, dass es keine Probleme gibt, solltest du die Perücke am besten auch tragen, wenn du das Ausweisdokument abholst.

Passbild und Pony-Frisur

Trägst du im Alltag ein Pony, musst du deine Frisur für das biometrische Passfoto natürlich nicht grundlegend verändern. Wenn dir auffällt, dass deine Haare über die Stirn ragen und dir in die Augen fallen oder diese sogar verdecken, könntest du dein Pony zur Seite kämmen.

Alternativ kannst du auch mit Haargel arbeiten und deine Haare nach hinten gelen, wenn es dir gefällt. Es gibt nichts in den Vorgaben, dass dagegen spricht. Letztendlich ist es wichtig, dass du mit deinem Passfoto zufrieden bist! 

Biometrisches Passbild: Zopf erlaubt?

Du musst deine Haare für das biometrische Passbild nicht unbedingt offen tragen. Du kannst sie auch zu einem Zopf zusammenbinden. Solange die Haare keinen Teil des Gesichts verdecken, kannst du selbst entscheiden, wie du deine Haare tragen möchtest. 

Ein Zopf ist zu empfehlen, wenn du viele und voluminöse Haare hast. So vermeidest du nämlich, dass sie wichtige Erkennungsmerkmale verdecken und hast sie besser “unter Kontrolle” für dein Passbild.

Tipps fürs Passfoto – Haare und Frisur

Da die Haare das Gesicht nicht verdecken dürfen, ist es kein Wunder, wenn sich viele Antragsteller für einen Zopf entscheiden. Dabei sollte man aber vermeiden, den Zopf allzu streng zurückzuziehen. Der Kopf kann so nämlich schnell zu klein aussehen.

Bei langen Haaren empfiehlt es sich, die Haare hinter die Schultern zu streichen. Auf diese Weise wird das Gesicht schön eingerahmt und wirkt gleich etwas offener und freundlicher.

Vor der Aufnahme des Passbildes solltest du dir deine Haare noch einmal durchbürsten und Haarsträhnen aus dem Gesicht entfernen. Vereinzelte, dünne Haarsträhnen sind kein Problem, nur dickere Haarsträhnen sollten nicht ins Gesicht hängen und die Augen bzw. Augenbrauen verdecken.

Am besten wäre es natürlich, wenn du verschiedene Frisuren ausprobieren könntest. Nimmst du dein Passbild beim Fotografen auf, hast du in der Regel nicht die Zeit, verschiedene Styles zu testen. Mit unserem Passfoto-Generator hast du diese Möglichkeit aber.

Mit unserer KI-gestützten Software nimmst du deine Passfotos mit dem Handy selber auf – wann und wo du möchtest. Das heißt, du kannst für dein biometrisches Passbild verschiedene Frisuren testen und immer wieder neue Bilder aufnehmen, bis du mit dem Endergebnis zufrieden bist.

Dank unserer 100-%-Akzeptanzgarantie, kannst du sicher gehen, dass dein Passbild für den Führerschein, Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument von den offiziellen Behörden akzeptiert wird.

Passfoto-Anforderungen für Haare – Zusammenfassung

Für dein biometrisches Passbild kannst du jede Frisur tragen, die du möchtest. 

Es gibt lediglich zwei essenzielle Kriterien, die bei der Aufnahme eines Passbildes beachtet werden müssen, nämlich die Einhaltung der korrekten Gesichtshöhe von 32 bis 36 mm und die vollständige Sichtbarkeit des Gesichts. 

Wenn du die oben genannten Punkte beachtest, wirst du garantiert toll auf deinem Passbild aussehen und es wird definitiv alle Kriterien erfüllen!

Haare auf dem Passfoto – FAQ

Hier möchten wir uns noch ein paar der am häufigsten gestellten Fragen widmen, die rund um das Thema Passfoto und Haare auftreten und Antworten liefern:

Wie müssen die Haare beim Passfoto sein?

Du darfst deine Haare auf dem deutschen Passbild so tragen, wie du möchtest. Das Wichtigste ist nur, dass weder deine Augen noch andere wichtige Erkennungsmerkmale in deinem Gesicht verdeckt werden.

Müssen die Haare beim Passfoto offen sein?

Nein, du kannst deine Haare auf dem Passfoto auch zu einem Zopf zusammenbinden. Wenn du sie offen trägst, ist es wichtig, dass sie dir nicht ins Gesicht fallen.

Welche Frisur beim Passbild?

Du kannst deine Frisur für das Passbild frei wählen. Du musst dir auch keine Sorgen machen, falls sich deine Haarfarbe im Laufe der Zeit ändern sollte. Diese ist kein Kriterium für die Biometrietauglichkeit.

Quellen