Wie man auf einem Passfoto gut aussieht: Ratschläge für Männer!

Wie man auf einem Passfoto gut aussieht: Ratschläge für Männer!

FFür die meisten amtlichen Dokumente muss im Bürgeramt ein biometrisches Passbild von hoher Fotoqualität vorgelegt werden. Ein schönes Passfoto mag auf den ersten Blick etwas widersprüchlich klingen – ist es aber nicht! Da es sich bei biometrischen Passbildern um ein offizielles Ausweisfoto handelt, welches Sie 10 Jahre begleiten wird, und Sie zur Identifikation öfters herzeigen werden müssen, ist es empfehlenswert, sich von seiner besten Seite zu präsentieren. Manchmal wird das Outfit dabei etwas vernachlässigt, was aber keinesfalls passieren sollte, da die Wahl der Kleidung eine sehr große Auswirkung auf Ihr endgültiges Foto hat. Planen Sie für Ihren Foto-Termin also schon im Voraus, was Sie anziehen möchten!

In diesem Blog-Artikel erfahren Sie, welche Kleidung für ein biometrisches Passfoto am geeignetsten ist, und welche Anforderungen es bezüglich der Wahl des Outfits gibt. Wenn Sie unsere Tipps befolgen, erhalten Sie in kürzester Zeit ein schönes, professionelles biometrisches Passbild für Ihren Ausweis.

Passbild in 3 Sek!

Nehmen Sie ein Foto mit Ihrem Smartphone auf und laden Sie es auf unserer Webseite hoch. Wir wandeln es in ein gültiges Passbild um und senden es Ihnen in digitaler Form oder als fertigen Abzug zu. Einfach, oder? Unkomplizierter wird es nicht!

biometrisches passbild

Was ist ein biBiometrisches Passbild: Kleidung für Männer

Es gibt keine formalen Richtlinien für die Wahl des Outfits auf dem Passfoto, denn abgesehen von Uniformen und militärischer Bekleidung steht Ihnen die Wahl des Outfits komplett frei. Da das Foto aber ein integraler Bestandteil Ihres Reisepasses darstellt und Sie bei Reisen darauf öfters zurückgreifen werden müssen, sollten Sie sich auf alle Fälle ein paar Minuten Zeit nehmen, ein zeitloses, für offizielle Fotos geeignetes Outfit auszuwählen. Kräftige Farben und Kleidungsstücke mit Kragen eignen sich für Passfotos am besten, da so für einen starken Kontrast mit dem Hintergrund gesorgt wird, und das Foto insgesamt auch freundlicher wirkt.

Was sollte man als Mann für ein Passfoto anziehen?

Auch wenn Sie das Foto mit Ihrem Smartphone machen, sollten Sie sich darauf wie auf eine professionelle Foto-Session vorbereiten. Tragen Sie am besten ein elegantes Hemd. Wir empfehlen für Ausweisdokumente Hemden der Farbe Blau, Hellrosa oder Beige. Sie können auch ein kariertes Freizeithemd oder Jackett tragen. Das Tragen einer Krawatte ist für Passfotos aber absolut nicht notwendig.

Neben dem Hemd können Sie auch einen einfachen Strickpullover mit Rundhalskragen und darunter ein Hemd oder T-Shirt tragen. Tragen Sie auf einem biometrischen Ausweisfoto aber keinesfalls einen Rollkragenpullover! Es ist zwar nicht verboten, einen Pullover zu tragen, dieser könnte es aber so aussehen lassen, als ob Sie keinen Hals hätten.

Vor der Bildaufnahme sollten Sie vielleicht noch Ihrem Friseur einen Besuch abstatten. Um bei einer Rasur möglichen Rötungen entgegenzuwirken, empfiehlt sich zudem die Verwendung einer entspannenden Gesichtscreme bzw. eines After-Shave-Produkts. Bei strahlenden Wangen und Glanzstellen könnten Sie auch etwas Puder verwenden. Unterlassen Sie Nachbearbeitungen mit Photoshop oder einem anderen Programm. Es ist strengstens verboten, Fotos zu bearbeiten, die in Ihren offiziellen Dokumenten erscheinen werden – das gilt für Ihre biometrischen Passbilder, Fotos für den Führerschein, Personalausweis und alle anderen Ausweisfotos.

Was sollten Männer nicht auf einem Passfoto tragen?

Freizeitkleidung ist akzeptabel, solange sie nicht allzu leger und freizügig ist. Tragen Sie auf Ihrem Passbild niemals ein ärmelloses Shirt oder Outfit mit einem weiten Ausschnitt. Dafür gibt es einen ganz einfachen Grund: Es besteht Möglichkeit, dass Sie auf dem endgültigen Passbild aussehen, als ob Sie keine Kleidung anhätten.

Nach der Aufnahme wird das Foto immer auf die korrekte Passbildgröße zugeschnitten. Sie zucken jetzt nur mit den Schultern? Vielleicht denken Sie, dass es nur ein Foto in Ihrem Pass oder auf Ihrem Ausweis ist und niemand außer den Regierungsbeamten es zu Gesicht bekommen wird. Hauptsache, die Größe, das Format, die Gesichtshöhe und die Fotoqualität sind in Ordnung? Es kann aber sehr wohl sein, dass eine Zeit kommt, in der Sie Ihren Pass bei der Arbeit, wie zum Beispiel auf einer Geschäftsreise, vorlegen müssen. Passbilder, auf denen es aussieht, als hätten Sie sich leicht bekleidet oder gar nackt fotografieren lassen, könnten für Sie dann unangenehm werden.

Ebenfalls raten wir davon ab, bei offiziellen Fotos auf allzu sportliche Oberteile wie z.B. Hoodies zurückzugreifen. Das Foto ist ein Ausweisfoto, dementsprechend sollte auch die Kleidung am Passfoto ausfallen. Aktuelle Trends sind für Passbilder auch ungeeignet – wer weiß, wie beliebt ein bestimmter Stil in ein paar Jahren sein wird?

Sie möchten noch mehr Tipps dazu, wie Sie das perfekte Passbild aufnehmen? Dann könnte Sie folgendes interessieren:

Biometrisches Passbild: Kleidung für Frauen

Wie oben schon erwähnt steht Ihnen für ein biometrisches Passbild, abgesehen von Uniformen und Kleidungsstücken, die ans Militär erinnern, die Wahl des Outfits frei zur Wahl. Da es sich aber um ein offizielles Ausweisdokument handelt, sollte die Aufnahme auch entsprechend professionell ausfallen. Seien Sie sich dessen bewusst, dass auf dem Bild nicht viel Ihres Outfits zu sehen sein wird. Umso wichtiger ist es, dass das, was am Bild sichtbar ist, gut aussieht. Nur Ihr Gesicht und Ihr oberen Schultern werden auf dem Passbild abgebildet sein – achten Sie also auch auf Ihren Gesichtsausdruck, Ihre Körper- und Kopfhaltung und auf die Vorgaben bezüglich Blickrichtung.

Passfoto – Kleidungstipps für Frauen

Abgesehen von Kopfbedeckungen wie Hüte, Tücher oder Stirnbänder können Sie selbst entscheiden, welches Outfit Sie auf Ihrem biometrischen Passbild anhaben. Wir empfehlen Ihnen das Tragen von Kleidungsstücken mit Kragen – diese wirken elegant und zeitlos und sind somit perfekt für ein biometrisches Passbild geeignet! Eine Bluse, ein Hemd oder ein Blazer sind z.B. gut geeignet.

Da Sie für das Lichtbild einen hellen, weißlich-grauen Hintergrund haben werden, ist es empfehlenswert, Kleidungsstücke einer anderen, etwas dunkleren Farbe zu nehmen. So gehen Sie nicht die Gefahr ein, mit dem Hintergrund zu verschmelzen, und das Outfit sorgt für einen ausreichenden Kontrast. Schwarze Outfits sind für den Reisepass aber auch nicht immer die beste Wahl, da sie das Gesicht auf dem Passbild schnell blass erscheinen lassen können. Durch das Licht und dem Blitz wird dieser Effekt nochmals verstärkt.

Tragen Sie am besten ein Oberteil in kräftigen, kontrastreichen Farben, das Ihnen steht, zu Ihrem Teint passt und in dem Sie sich wohlfühlen. Oberteile in kräftigen Farben sind vor allem blasseren Menschen zu empfehlen. Am besten stimmen Sie Ihr Outfit auch mit Ihrem Schmuck und Make-up ab! In unserem Blog finden Sie zu diesen Themen weitere Tipps.

Was sollte man nicht für das Passfoto anziehen?

Da auf Passbildern nur der obere Teil der Schultern zu sehen ist, sollten auf der Aufnahme weit ausgeschnittene und schulterfreie Oberteile vermieden werden. Ansonsten könnte es so aussehen, als ob Sie auf dem Bild nackt sind. Rollkragenpullover, Tücher, Schals und Ähnliches sind ebenfalls nicht empfehlenswert, da Sie das untere Kinn verdecken könnten und der Hals so verkürzt wirkt. Kopfbedeckungen sind ebenfalls nur aus religiösen oder medizinischen Gründen erlaubt. Die Augen müssen aber immer gut sichtbar sein – eine Verschleierung des Gesichts ist nicht erlaubt.

Wenn Sie sehr blasse Haut haben, sollten Sie auch keine allzu dunklen Oberteile wählen, sondern kräftige Farben bevorzugen. Das beste Ergebnis erhalten Sie, indem Sie Kleidung wählen, die gut zu Ihrem Make-up und Teint passt!

Biometrisches Passbild: Kleidung: eine Zusammenfassung

Mit Ausnahme von Uniformen und militärischer Kleidung mit Tarnmustern können Sie frei entscheiden, wie Sie sich auf dem Passbild präsentieren. Dennoch sollte eher nicht auf ärmellose Shirts und Kleidungsstücke mit weitem Ausschnitt zurückgegriffen werden – diese sind für offizielle Fotos unpassend. Für Männer bietet sich ein elegantes Hemd oder gepflegte Freizeitkleidung an, für Frauen eine Bluse, ein Hemd oder Blazer in kräftigen Farben. Kleidungsstücke mit Kragen sind in jedem Fall am besten geeignet, denn diese wirken gleichermaßen zeitlose, wie elegant. Sparen Sie sich viel Zeit und Stress, indem Sie rechtzeitig beginnen zu überlegen, was Sie auf Ihrem Passbild anziehen möchten.

Passfoto Kleidung: FAQs

Welche Farben eignen sich gut für ein biometrischen Passfoto?

Da der Hintergrund des Passbildes hellgrau ist, sollten Sie etwas tragen, dass Sie ein wenig davon abhebt. Mit kontrastreichen Farben, die Ihnen stehen und gut zu Ihrem Teint passen, kann man nichts falsch machen. Auf dunklere Farben sollte auf dem Ausweisfoto eher verzichtet werden, da Ihr Gesicht am Bild schon durch das Studiolicht und dem Blitz der Kamera wahrscheinlich sehr blass aussehen wird.

Was zieht man für ein biometrisches Passfoto an?

Diese Frage lässt sich leicht beantworten, denn abgesehen von Uniformen und Outfits mit Tarnmustern können Sie sich selbst für ein Outfit entscheiden. Wählen Sie am besten etwas Zeitloses und Elegantes – ein Hemd oder eine Bluse sind für Passbilder z.B. immer gut geeignet. Wenn Sie sich auf Fotos in bequemer Freizeitkleidung wohler fühlen, ist das auch in Ordnung. Achten Sie nur darauf, dass Ihre Schultern bedeckt sind, und der Kragen Ihres Pullis nicht zu hoch ist, da Sie am Bild ansonsten nackt aussehen könnten oder es so wirken könnte, als hätten Sie einen sehr kurzen Hals. Ein Anzug ist für das Passbild aber nicht nötig.

Was darf man auf einem biometrischen Passbild nicht tragen?

Uniformen, Tarnmuster sowie militärische Bekleidung sind auf Passfotos nicht gestattet. Eine Kopfbedeckung darf ebenfalls nur aus religiösen oder medizinischen Gründen (von dauerhafter Natur) getragen werden. Aber auch bei diesen muss darauf geachtet werden, dass am Bild durch die Kopfbedeckung keine Schatten entstehen. Eine der wichtigsten Foto-Anforderungen der Bundesdruckerei an biometrische Passbilder ist, dass das Gesicht muss immer von der Kinnspitze bis zur Stirn komplett sichtbar sein. Abgesehen von diesen Ausnahmen und Vorgaben ist die Wahl des Outfits für Ihr Passbild – solange die Biometrie nicht verletzt wird und alle anderen Voraussetzungen erfüllt sind – rein Ihnen überlassen.

Wie kann man auf Passfotos gut aussehen?

Tragen Sie für Ihren Termin beim Fotografen oder für die Aufnahme zu Hause bequeme, stilvolle Kleidung, die Ihnen gut steht und Sie oft und gerne tragen. Das Outfit sollte wirklich nicht vernachlässigt werden, denn neben der Frisur und Ihrem Make-up hinterlässt dies einen bleibenden Eindruck. Wählen Sie also eine Bluse, ein Hemd oder schöne Freizeitkleidung aus, in der Sie sich wohlfühlen und farblich mit Ihrem Teint oder Ihrer Augenfarbe harmonisiert. Tanken Sie vor Ihrem Termin beim Fotografen genug Schlaf und lächeln Sie am Foto mit den Augen. Wenn Sie genügend Zeit zur Vorbereitung einplanen, etwas passendes anhaben, ausgeschlafen sind und auf die richtige Kopfposition achten, gelingt das Foto bestimmt!