Foto für Japan Visum

Foto für Japan Visum

Bereiten Sie ein perfektes Dokumenten-Foto vor, welches garantiert gültig ist

Was erhalten Sie?

Sie sparen Zeit und Geld – machen Sie bequem von Zuhause aus ein Foto für Ihre Dokumente

Bequemlichkeit
Digitalfoto in wenigen Sekunden bereit oder Lieferung des ausgedruckten Fotos zu Ihnen nach Hause
Professioneller Service
Innerhalb von 7 Jahren haben über 1.000.000 Menschen unsere Dienste in Anspruch genommen.
Akzeptanzgarantie
Wenn Ihr Foto von den Behörden abgelehnt wird, erstatten wir Ihnen das Doppelte des von Ihnen gezahlten Preises
Zufriedenheitsgarantie
Machen Sie so viele Fotos, wie Sie möchten - Sie zahlen nur, wenn Sie zufrieden sind

Was schreiben unsere Kunden über uns?

Die Meinungen stammen aus unseren Umfragen zur Kundenzufriedenheit.

Stephanie Sparmberg

Diese App wurde mir von einem Freund empfohlen, der sich über das erhaltene Ausweisfoto richtig freute. Ich kann es nur empfehlen!

Marie Böhmer

Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und habe in nur 3 Minuten ein Foto für meinen Personalausweis gemacht. Die digitale Version konnte ich sofort herunterladen und die gedruckte Version wurde nur 2 Tage später zu mir nach Hause geliefert. Wow!

Ulrich Reinfelder

Ich erhielt ein perfektes Foto für meinen Reisepass, ohne mein Haus zu verlassen. Ich musste weder nach einer Fotokabine noch nach einem Fotostudio suchen. Das Foto wurde von den Behörden akzeptiert, sodass ich jetzt auf meinen Reisepass warte.

National Geographic
Forbes
Bloomberg
Glamour

Foto für Japan Visum - Größe und Anforderungen

Foto für Japan Visum
Größe
Breite: 45 mm
Höhe: 45 mm
Auflösung
300 dpi
Bild-Definitionen
  • Kopfhöhe: 34 mm
  • Oberer Teil des Fotos bis zu den Haaren: 4 mm
Ist es geeignet für eine Online-Einreichung?
Ja
Ist es druckbar?
Ja
Hintergrundfarbe

Wie mache ich ein Foto?

Abstand zwischen Körper und Kamera
1
Abstand zwischen Körper und Kamera
Körperhaltung: Gerade
Körperhaltung: Gerade
2
Körperhaltung: Gerade
Gleichmäßige Beleuchtung auf beiden Seiten des Gesichts
Gleichmäßige Beleuchtung auf beiden Seiten des Gesichts
3
Gleichmäßige Beleuchtung auf beiden Seiten des Gesichts

Foto-Richtlinien für das Japan Visum

Grundsätzlich dürfen deutsche Staatsbürger für bis zu 90 Tage ohne ein japanisches Visum in Japan einreisen und sich dort aufhalten - allerdings müssen Sie eventuell ein Rückflugticket vorweisen, wenn Sie als Besucher einreisen. Wenn Sie planen, länger im Land zu bleiben, müssen Sie vor Ihrer Reise ein japanisches Visum beantragen - da es nicht möglich ist, ein solches nach der Ankunft in Japan zu erhalten. Um ein japanisches Visum zu erhalten, müssen Sie einen Termin bei einer japanischen Botschaft vereinbaren und den Antrag persönlich stellen. Ein Antragsformular für ein Japan Visum muss ausgefüllt und zusammen mit den notwendigen Dokumenten mitgebracht werden - dazu gehören ein gültiger Reisepass und ein Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel während Ihres Aufenthalts. Außerdem müssen Sie zusätzlich zu Ihrem Antrag für ein japanisches Visum noch ein Passbild beilegen, das eine Reihe von Anforderungen erfüllen muss, damit es von den japanischen Behörden akzeptiert wird. 

Arten von Japan Visa

Es gibt verschiedene Arten von japanischen Visa - die Kategorien hängen von dem Grund Ihres Besuchs und der Dauer Ihres geplanten Aufenthalts ab. Der Preis und die Bearbeitungszeit für Ihr Japan Visum hängt von der Art des Visums ab, das Sie benötigen - im Allgemeinen dauert es bis zu 5 Tage, in manchen Fällen kann es jedoch auch mehrere Wochen dauern. Für deutsche Staatsbürger, für die meisten EU-Bürger und russische Staatsbürger sowie US-Staatsbürger fallen keine Visagebühren an. Die allgemeine Gebühr für andere Länder beträgt 24€. Alle japanischen Visagebühren müssen in bar bezahlt werden.

Japanisches Familienvisum

Es gibt verschiedene Japan Visa für Familienangehörige von japanischen Staatsbürgern. Diese können Ehepartner, Kinder oder Adoptivkinder sein und haben eine Gültigkeitsdauer von 1 oder 3 Jahren.

Japanische Arbeitsvisa

Es gibt verschiedene Arten von japanischen Arbeitsvisa, sie unterscheiden sich je nach Art der Arbeit, die ausgeübt werden soll - von Geschäftsführern über Professoren bis hin zu Künstlern, Sie werden viele Kategorien finden. Es gibt auch ein japanisches Working Holiday Visum für diejenigen, die planen, weniger als ein Jahr in Japan zu bleiben und gleichzeitig zu arbeiten. Die Dauer des Aufenthalts hängt von der Art des japanischen Arbeitsvisums ab, liegt aber im Allgemeinen zwischen 3 Monaten und 5 Jahren.

Japanische Studentenvisa

Es gibt japanische Studentenvisa für diejenigen, die aus Bildungsgründen in Japan bleiben wollen. Diese Japanischen Studentenvisa können für 3 Monate bis 4 Jahre und 3 Monate gültig sein.

Anforderungen für ein Japan Visum mit Foto

Wenn Sie die für Sie geeignete Art von Japan Visum ausgewählt haben, müssen Sie bei der Beantragung ein Visum Foto einreichen. Dieses Foto sollte in Farbe und vor kurzem aufgenommen worden sein (innerhalb der letzten sechs Monate). Es muss ausgedruckt und auf dem japanischen Visumantrag geklebt (nicht geheftet) werden. Es gibt eine Reihe von Anforderungen, die dieses Foto erfüllen muss, damit es von den japanischen Behörden akzeptiert wird.

Größe des Fotos für das Japan Visum

Das Foto für das japanische Visum sollte 45 mm x 45 mm (2 in x 2 in) groß sein und 600 dpi haben. Die Kopfhöhe sollte 34 mm betragen, mit einem Abstand von 4 mm zwischen der Oberseite des Fotos und der Oberseite der Haare. Das Gesicht sollte 60% - 80% des biometrischen Fotos einnehmen.

Gesichtsausdruck auf dem japanischen Visum Foto

Das Gesicht sollte zentriert sein und einen neutralen Ausdruck haben - kein Lächeln oder Stirnrunzeln. Beide Augen müssen auf dem Japan Visa Foto offen sein und direkt in die Kamera schauen, der Mund sollte geschlossen sein. Die Qualität sollte klar und hoch sein, das gesamte Gesicht muss deutlich sichtbar sein.

Kleidung auf dem Visum Foto für Japan Visa

Religiöse Kopfbedeckungen sind auf dem Japan Visum Foto erlaubt, solange sie keine Teile Ihres Gesichts verdecken. Andere Kopfbedeckungen, die nicht aus religiösen Gründen getragen werden - wie zum Beispiel Hüte - sind nicht zulässig.

Es wird empfohlen, dass Sie Ihre Brille bei der Aufnahme des japanischen Visum Fotos abnehmen, um zu vermeiden, dass die Gläser den eventuellen Blitz der Kamera reflektiert und so Ihre Augen nicht mehr sichtbar machen. Wenn das nämlich der Fall ist, wird ihr Visumantrag abgelehnt.

Hintergrund für das japanische Visum Foto

Der Hintergrund des Fotos für das Japan Visum sollte einfarbig, weiß oder grauweiß sein. Stellen Sie sicher, dass nirgendwo auf dem biometrischen Foto Schatten oder Flecken zu sehen sind.

Häufigste Fehler bei japanischen Visa Fotos

Wenn das japanische Visum Foto nicht alle diese Anforderungen erfüllt, kann dies zu einer Ablehnung des Antrags führen - was den Prozess der Beantragung eines Japan Visums länger als nötig macht. Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrem Visumstermin zu vergewissern, dass alle Anforderungen an Ihr biometrisches Foto erfüllt sind. Um Ihr japanisches Visum so schnell wie möglich zu bekommen zeigen wir Ihnen hier die häufigsten Fehler beim Aufnehmen eines Visum Fotos, die Sie vermeiden sollten:

  • rote Augen oder Lichtreflektion durch Brillengläser
  • nicht einfarbig weißer / nicht weißer Hintergrund
  • lächelnder oder nicht-neutraler Gesichtsausdruck
  • Selfie-Position oder ein nicht zentrierter Kopf

Wie macht man das Foto für das japanische Visum zu Hause?

Glücklicherweise war es mit unserem Foto-Tool für das Japan Visum noch nie so einfach, Ihr biometrisches Foto zu machen. Sparen Sie Zeit und Geld, indem Sie Ihr Foto für das japanische Visum von jedem beliebigen Ort aus machen - das heißt, Sie müssen nicht zu einem professionellen Fotografen gehen oder dafür bezahlen. Laden Sie das Foto einfach in unsere App "Passport Photo Online" hoch und lassen Sie die Fotobearbeitungssoftware die Arbeit für Sie erledigen, alles bequem von zu Hause aus!

Das Fotobearbeitungstool in unserer App informiert Sie über alles, was an Ihrem japanischen Visum Foto geändert werden muss, damit der Antrag akzeptiert wird, und bearbeitet auch das biometrische Foto so, dass alle Anforderungen erfüllt sind. Auf diese Weise können wir garantieren, dass Ihr Visumantrag für das Japan Visum akzeptiert wird - wir versprechen Ihnen sogar, Ihnen das Geld zurückzuerstatten, falls er doch abgelehnt werden sollte! Machen Sie Ihr Japan Visum Foto wann und wo immer Sie wollen! Nutzen Sie unsere Visum Foto App, um den Prozess einfacher und schneller zu machen und Ihr Japan Visum so schnell wie möglich zu bekommen!

Visum Foto Tool

Bei all diesen Anforderungen an das japanische Visum Foto ist unsere App “Passport Photo Online” hier, um Ihnen durch den Antragsprozess zu helfen. Durch den Einsatz von KI-Software spart sie Ihnen Zeit und Stress, indem sie das biometrische Foto analysiert und bearbeitet, bis die Anforderungen erfüllt sind. Das Werkzeug zum Entfernen des Hintergrunds entfernt und bearbeitet alle unpassenden Muster oder Schatten im Hintergrund Ihres Japan Visum Fotos; mit den Funktionen zum Zuschneiden der Fotogröße wird die Größe Ihres Fotos automatisch so verändert, dass es allen erforderlichen Maßen entspricht. Machen Sie einfach ein Foto von sich selbst und verwenden Sie die App, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag von den japanischen Behörden akzeptiert wird!

Mobile Visa Foto App

Unsere Foto Tool App ist sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store erhältlich. Nehmen Sie mit jedem Smartphone oder Gerät Ihr biometrisches Foto auf und nutzen Sie unsere App 'Passport Photo Online', um den Prozess der Beantragung eines japanischen Visums einfacher denn je zu gestalten. Sparen Sie Zeit und Geld, indem Sie das Foto für das japanische Visum von zu Hause aus, der Arbeit oder wo auch immer Sie wollen, machen! Sie können sich sicher sein, dass Ihr Antrag sofort akzeptiert wird, wenn Sie unsere Foto Editor App verwenden!

Letzte Aktualisierung: 24.05.22

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

💡 Was für Arten von Jaan Visa gibt es?

Es gibt eine Reihe verschiedener Arten von japanischen Visa - sie unterscheiden sich je nach Grund Ihres Besuchs und der Dauer Ihres geplanten Aufenthalts. Es gibt japanische Familienvisa (verfügbar für Angehörige von japanischen Staatsbürgern), japanische Arbeitsvisa (dazu gehören Langzeit-Arbeitsvisa für verschiedene Unternehmen und Fachkräfte, Working-Holiday-Visa, Visa für Freiwilligenarbeit), japanische Studentenvisa, Visa für einen langfristigen medizinischen Aufenthalt.

💡 Was sollte ich auf meinem Japan-Visum-Foto an Kleidung tragen?

Was immer Ihnen gefällt und worin Sie sich wohlfühlen. Es gibt keinen offiziellen Dresscode für Japan-Visafotos.

💡 Schmuck und Piercings auf Japan-Visafotos - sind sie ok?

Ja, sie sind erlaubt und Sie müssen Ihr permanentes Gesichtspiercing oder kleine Ohrringe nicht entfernen, bevor Sie ein Foto für Ihr Visum nach Japan machen. Achten Sie nur darauf, dass diese Gegenstände Ihre Gesichtszüge nicht verdecken.
Sicher, das können Sie! Es ist ganz einfach - machen Sie einfach ein Foto von sich selbst und passen Sie es mit einem Online-Visa-Foto-Maker an. Um die Größe zu ändern, den falschen Hintergrund zu entfernen und das hochgeladene Bild zu überprüfen.
Haben Sie bereits unsere App zur Validierung von ID-Fotos heruntergeladen? Wenn ja, laden Sie einfach Ihr Bild hoch und warten Sie 3 Sekunden.
Natürlich, das können Sie! Wenn Sie ein Apple-Gerät haben, können Sie den Japan-Visa Photo Maker aus dem AppStore herunterladen. Sobald Sie ihn auf Ihrem iPhone oder iPad installiert haben, können Sie Ihr neues Dokument für jede Art von formalem Dokument erstellen.
Besser nicht. Passfotos, Visafotos, Bilder zu Führerscheinen haben unterschiedliche Vorgaben über Größe, Hintergrund oder andere Details. Am besten ist es, jedes Mal die Liste der Anforderungen zu überprüfen und dann im Visa- und Passfoto-Generator die richtige Vorlage zu nehmen, um ein Bild an diese Vorgaben anzupassen.
Die meisten ausländischen Staatsbürger dürfen sich bis zu 90 Tage lang ohne Visum in Japan aufhalten. Sie erhalten bei der Ankunft in Japan automatisch ein 90-tägiges Besuchervisum und müssen sich nicht um ein Visum kümmern. Wenn Sie jedoch planen, länger dort zu bleiben (zu Arbeitszwecken oder zum Studium etc.), müssen Sie ein japanisches Visum beantragen.
Um ein japanisches Visum zu beantragen, müssen Sie bestimmte Dokumente zu der japanischen Botschaft in Ihrer Nähe bringen. Der Antrag muss von Ihnen persönlich gestellt werden. Bringen Sie unbedingt das Visumantragsformular, Ihren Reisepass, ein Passfoto und die anderen notwendigen Visumsunterlagen mit.
Nein. Visa-Fotos müssen auf mattem Fotopapier gedruckt werden, z.B. in One-Hour-Fotopoints oder Fotokabinen.
Jeder, der in Japan arbeiten, leben und studieren möchte, muss ein entsprechendes Visum beantragen. Zusätzlich müssen sie ein sogenanntes Certificate of Eligibility mitbringen. Diese Bescheinigung muss von einem in Japan lebenden Bürgen (z.B. einer Firma, der Schule, dem Ehepartner) in Ihrem Namen bei einer lokalen Einwanderungsbehörde beantragt werden.
Das Foto für das japanische Visum sollte 45 mm x 45 mm (2 in x 2 in) und 600 dpi groß sein. Die Kopfhöhe sollte 34 mm betragen, mit einem Abstand von 4 mm zwischen dem oberen Rand des Fotos und der Oberseite der Haare. Das Gesicht sollte 60% - 80% des biometrischen Fotos einnehmen.
Nein. Sie dürfen nicht lächeln oder Ihre Zähne zeigen, während Sie Ihr Foto für das japanische Visum machen. Ihr Gesichtsausdruck sollte neutral bleiben, die Augen offen und der Mund geschlossen.
Ja, das können Sie, aber Sie müssen darauf achten, dass Ihre Augen gut sichtbar sind. Wir empfehlen Ihnen jedoch, Ihre Brille abzunehmen, wenn Sie sie nicht unbedingt benötigen. So können Sie vermeiden, dass Ihre Brillengläser eventuelle Lichter reflektieren und so Ihre Augen nicht mehr sichtbar sind.
Ja! Laden Sie einfach unsere App Passport Photo Online aus dem App Store oder dem Google Play Store herunter oder nutzen Sie unseren Webservice auf unserer Website. Alles, was Sie tun müssen, ist ein Foto hochzuladen, das Sie unter Einhaltung der japanischen Visum-Fotoanforderungen aufgenommen haben, und wir erledigen den Rest für Sie. Unsere Anwendung entfernt den Hintergrund, ändert die Größe des Fotos und prüft, ob Sie alle Anforderungen für ein japanisches Visumfoto erfüllt haben. Diese Methode ist billig und einfach!
Die Bearbeitungszeit hängt davon ab, welche Art von Japan Visum Sie beantragen, aber im Allgemeinen dauert es etwa 5 Tage.
Für deutsche Staatsbürger, für die meisten EU-Bürger und russische Staatsbürger sowie US-Staatsbürger fallen keine Visagebühren an. Die allgemeine Gebühr für andere Länder beträgt 24€. Alle japanischen Visagebühren müssen in bar bezahlt werden.

Laden Sie den Online-Foto-ID-Editor herunter, der das Foto automatisch zuschneidet, die Größe ändert und den Hintergrund an die Anforderungen anpasst - und fertig!

Sie brauchen nicht einmal Ihr Zuhause zu verlassen. Sie können Ihr Foto für ein Visum für Japan selbst machen. Alles, was Sie brauchen, ist ein Smartphone oder eine Digitalkamera und einen online Visum-Fotomacher.

Nein. Sie dürfen nicht lächeln oder Ihre Zähne zeigen. Schließen Sie einfach den Mund und entspannen Sie Ihre Gesichtsmuskeln.

Es wird ein Foto benötigt. Es muss in Farbe sein und den Standards entsprechen.

Ja, dies ist eine Anforderung. Schwarz-Weiß-Fotos werden nicht akzeptiert.

Nein, eine solche Anforderung gibt es nicht. Wenn Sie es mit Ihrer Kamera oder Ihrem Smartphone aufnehmen und es alle Anforderungen erfüllt, wird es akzeptiert.

Nein. Fotos, die mit Geräten wie Webcams aufgenommen wurden, erfüllen nicht die technischen Anforderungen und werden nicht als Visafoto akzeptiert. Verwenden Sie Ihr Telefon, Tablet oder eine Digitalkamera.

Der Hintergrund muss weiß, eindeutig und frei von Schatten und Mustern sein. Es sollten keine Gegenstände oder andere Personen mit Ihnen zu sehen sein.

Sie können ein spezielles Online-Foto-Tool verwenden, das den falschen Hintergrund entfernt und ihn in einen rein weißen Hintergrund austauscht.

Ja, das brauchen Sie. Außerdem muss das Foto bestimmte Anforderungen wie korrekte Größe, Kopfposition, Gesichtsausdruck etc. erfüllen. Lesen Sie unseren Artikel, um mehr zu erfahren.

Es gibt unterschiedliche Größen des Fotos, die in verschiedenen Botschaften benötigt werden. Sie müssen sich bei der Botschaft in Ihrem Land erkundigen. Die gängigste Größe für ein Japan-Visum-Foto ist 45 x 45 mm (Höhe x Breite), aber es kann auch 50 x 50 mm, 45 x 35 mm oder 40 x 30 mm sein.

Im Ausschnitt müssen Ihr ganzer Kopf mit Haaren, Hals und der obere Teil der Schultern zu sehen sein. Die geforderte Kopfhöhe beträgt 1,29 Zoll und der Abstand vom unteren Rand des Fotos bis zur Augenlinie: 1,18 Zoll. Aber Sie müssen sich nicht alle diese Details merken - Sie können einen Online-Fotoausschnitt verwenden, um die richtige Ansicht zu erhalten.

Ja, natürlich. Es gibt nur eine Regel: Das Make-up darf Ihre Gesichtszüge nicht verändern.

Der "Rote Augen"-Effekt wird durch eine Blitzlampe verursacht, daher ist es am besten, eine weitere Aufnahme mit einer natürlichen Lichtquelle zu machen. Korrigieren Sie das Bild nicht mit einem Retuschierprogramm, veränderte Fotos werden abgelehnt.
Wenn es sich um 100% transparente Gläser handelt und Sie sicher sind, dass das Gestell Ihre Augen nicht verdeckt und keine Reflexionen verursacht, ist dies erlaubt.
Nein, tun Sie das nicht, wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Foto abgelehnt wird. Sie dürfen stattdessen ein professionelles Hintergrundentfernungswerkzeug verwenden, das den Hintergrund im Bild perfektioniert.
Ja, Sie können das e-Visum online beantragen. In diesem Fall müssen Sie ein digitales Foto zu Ihrem Online-Antrag hochladen.

Über das Dokument

Foto für Japan Visum

Japan erlaubt seinen meisten Besuchern, sich bis zu 90 Tage lang ohne Visum im Land aufzuhalten. Diesen Personen wird bei ihrer Ankunft in Japan ein 90-Tage-Besuchervisum ausgestellt, was bedeutet, dass sie das Land vor Ablauf der 90 Tage verlassen müssen. In einigen Fällen erhalten Bürger aus bestimmten Ländern das 90-Tage-Besuchervisum bei ihrer Ankunft in Japan und dürfen zusätzlich bei einer Einwanderungsbehörde in Japan ihren Aufenthalt um weitere 90 Tage verlängern; sie müssen Japan dafür auch gar nicht verlassen.

Die Länder, die ihren Aufenthalt innerhalb Japans verlängern dürfen, sind: Deutschland, Irland, Mexiko, Österreich, Schweiz und das Vereinigte Königreich. 

Das heißt, wenn Sie deutscher Staatsbürger sind und Japan als Tourist besuchen wollen, reichen in der Regel 90 Tage aus, wenn nicht, haben Sie immer noch die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt um weitere 90 Tage zu verlängern. Sollten Sie jedoch für einen längeren Zeitraum in Japan bleiben wollen, benötigen Sie ein japanisches Visum.

Das Japan Visum 

Wenn Sie als deutscher Staatsbürger länger in Japan bleiben möchten, müssen Sie vor Ihrer Reise ein japanisches Visum beantragen. Um das japanische Visum zu erhalten, müssen Sie es in einem Büro der japanischen Botschaft beantragen. Aber bevor Sie das Verfahren beginnen, sollten Sie jedoch herausfinden, was der Zweck Ihres Aufenthalts in Japan ist, da die erforderlichen Dokumente für jeden Zweck unterschiedlich sind. 

Langfristige Aufenthaltsvisa, die Sie beantragen können, sind unter anderem: 

  • Arbeitsvisum
  • Working Holiday Visum
  • Volontär-Visum
  • Praktikantenvisum
  • Visum für Ehepartner oder Kind eines japanischen Staatsangehörigen/Ehepartnervisum
  • Visum für medizinischen Aufenthalt

Wenn Sie in Japan arbeiten, studieren oder leben möchten, müssen Sie zusätzlich ein Dokument beantragen, das Certificate of Eligibility genannt wird. Sie können es jedoch nicht selbst beantragen, sondern benötigen die Hilfe eines Bürgen, der sich in Japan befindet (das kann ein Arbeitgeber, Ihr Ehepartner, die Universität etc. sein). Dieser muss sich mit der örtlichen Einwanderungsbehörde in Verbindung setzen, um das Certificate of Eligibility in Ihrem Namen zu beantragen. 

Was muss man für die Beantragung eines Japan Visums mitbringen?

Je nachdem, welche Art von Visum Sie beantragen möchten, müssen Sie den Behörden unterschiedliche Dokumente vorlegen. Aber im Allgemeinen sind dies die Dokumente, die Sie für die Beantragung des Japan Visums benötigen: 

  • einen gültigen Reisepass
  • das ausgefüllte und unterschriebene Visumantragsformular, das für Ihren Aufenthaltszweck gilt (dazu gehört auch ein Foto für das japanische Visum, das Sie auf dem Visumantragsformular selbst anbringen sollten!) 
  • das Original des Certificate of Eligibility 
  • und eine Fotokopie des Certificate of Eligibility 

Abhängig von der Art des Visums, das Sie beantragen, benötigen Sie außerdem einen Lebenslauf, einen schriftlichen Plan Ihrer geplanten Aktivitäten, eine schriftliche Begründung (für die Beantragung eines Arbeitsaufenthalts in Japan), eine Broschüre/Prospekt der Freiwilligenorganisation (im Falle eines Volontär-Visums) usw. 

War diese Information hilfreich?

Bewertung: 4.84 - Anzahl der Stimmen: 57